Direkt zum Inhalt

Inspiration und Kopie – ausgelatschte Schuhe und Pariser Chic

Posted in HerbstWinter-Outfit, Outfit - My Style, Schuhe, and Shoes

Jawohl – schon wieder… Ich kann nix dafür. Instagram ist ein Quell der Inspiration – das ist einfach Fakt… Wenn auch vieles sehr gleich aussieht. Ich bekomme dort immer wieder wunderbare Themenanregungen für meine Blogposts… Und es gibt eben Accounts, deren InhaberInnen entziehen sich dem Gleichschritt und bleiben individuell… Halleluja… Da ist zum Beispiel Princetonlife, die laut eigener Aussage das ungeschönte, amerikanische Leben zeigt und ich schaue ihr gerne dabei zu. Völlig unpassend dazu, versuche ich mich mal wieder im Pariser Chic… Das behaupte aber nicht ich… sondern der andere Quell der Inspiration… Bei Pinterest habe ich nämlich die „Vorlage“ für mein heutiges Outfit mit Culotte gefunden und das Bild war betitelt mit Pariser Chic oder so…

Pariser Chic, Culotte, Streifenshirt, Cardigan, casual friday

Aaaalso… meine Damen und Herren, das heutige Thema betrifft uns gleichermaßen und ist gerade zum Saisonwechsel wieder aktuell. Denn kaum jemand ist wohl so verrückt – nicht mal ich – und kauft sich die komplette Schuhgarderobe neu. Wobei man diese Saison natürlich unbedingt irgendwas Besticktes von Gucci, und nur von Gucci braucht. Und irgendwas Benietetes am besten von Chloé… natürlich nur von Chloé. Für die Füße mein ich. Wer sich beides nicht so einfach leisten kann, wird wohl einen Kredit aufnehmen müssen – oder Ihr seid halt einfach raus. So, wie ich… Nix von Gucci und nix von Chloé… Ich denke, ich bestelle mir eine Tüte bei ebay – dann kann ich wenigstens etwas vorweisen. Doch zurück zum Thema… Solltet Ihr also so wahnsinnig sein und noch Schuhe aus der vergangenen Saison haben… Stiefel oder Stiefeletten… dann geht jetzt zum Schuhschrank und schaut Euch die Absätze an – aber dann bitte wiederkommen… Also hopp hopp….

Der Schuh

So, seid Ihr wieder da – und zufrieden? Falls ja – gehört Ihr zu den Menschen, die sorgsam mit ihren Schuhen umgehen. Schaue ich mir das Straßenbild so an, dann seid Ihr aber eine aussterbende Spezies. Ein Graus was sich da an den Füßen so breitmacht. Und breitmachen, finde ich in dem Zusammenhang eine treffende Formulierung. Vielleicht ist das eine Art groß angelegte Studie, inwieweit sich eine Schuhsohle wohl ausdehnen lässt? Anders kann ich mir das ausgelatschte Straßenbild leider nicht erklären. Und dank Fußfehlstellungen, sind die Schuhe natürlich auch noch ungleichmäßig ausgelatscht. Wie schön, dann ist beim alten Schuh direkt erkennbar welches Fußproblem der Träger, die Trägerin hat. Vielleicht wäre das ein neuer medizinischer Geschäftsbereich… „Zeig mir Deinen Schuh und ich sag Dir, welche Fehlstellung Du hast.“ Dann müsste man sich nicht mehr mit den Menschen rumschlagen. O:-) Übrigens sehen Männer- und Damenschuhe gleichermaßen ungepflegt aus.

Ja, auch der Sneaker

Und sollten Sneaker-Liebhaber hier sein – es tut mir leid Leute, Ihr müsst jetzt ganz stark sein. Denn auch mit Turnschuhen könnt Ihr dieser Sache nicht aus dem Weg gehen…. Okay – einen runtergetretenen Absatz wird man da schwerlich finden, aber auch die Sneakersohle hält nicht ewig. Ja, ich weiß, das tut weh… Allerdings glaube ich, es ist gar nicht gut für den Fuß, wenn man Sneaker zu lange trägt… Und eigentlich auch nicht täglich… Es wäre besser, mehrere Lieblingssneaker zu haben. Dann dauert es auch länger, bis wir sie entsorgen müssen. Und meine Damen und pumpstragenden Herren, auch der Highheel ist nicht davor gefeit…auch wenn das Auslatschen da weniger das Thema ist. Dafür das Auto… Klingt komisch – ist aber so… Denn Gaspedal und Bremse oder OMG Kupplung… kann der Absatz gar nicht leiden… Das wird noch getoppt, wenn man sich einen dieser fiesen, rutschhemmenden Teppiche reinlegt…

Der Sneaker muss weg

Also Leute, da hilft nur ein Schuhwechsel… oder so Überzieher… Und ja, beides klingt umständlich und ich verrate Euch was – das ist es auch. Aber bei einem teuren Schuh, ist es die Sache allemal wert. Und für alle, die beim Blick in den Schuhschrank festgestellt haben, dass die Sohlen und Absätze vielleicht schon bessere Zeiten gesehen haben, denen empfehle ich einen Besuch beim Schuster. Wenn man sein Schuhwerk regelmäßig im Blick hat, und immer wieder ausbessern lässt, dann hat man nämlich lange was vom Lieblingsschuh… Und am Tollsten ist es, wenn man das im Frühjahr schon gemacht hat… dann muss man sie nämlich nur noch aus dem Schrank holen und kann loslaufen. Nur der Sneaker, der muss leider weg… Aber auch da lohnt es sich auf Qualität zu setzen, dann bleibt er uns nämlich länger treu und geht mit uns durch dick und dünn.

Pariser Chic und New Yorker Schuhe

In New York scheinen die Schuhe wohl ein ähnlich, trauriges Bild abzugeben. Dort ist nämlich das Foto von Princetonlife entstanden. Ein „arbeitsloser“ Schuhputzer… der Spruch auf seinem Plakat hat recht. „Schuhe lügen nicht“ – sie sagen mehr über uns aus, als uns lieb ist. Ich denke, das gilt auch für die Pariser Bevölkerung… ob dort das Schuh-Straßenbild ein anderes ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Ich war noch nie dort. Weswegen ich auch nicht weiß, ob der Look tatsächlich dem Pariser Chic entspricht, den er verspricht. Ich mochte das Outfit mit Streifenshirt und der Culotte einfach. Und möglicherweise ist der Pariser Chic durch den Cardigan wieder dahin… Allerdings geht es sowohl bei Pinterest als auch bei Instagram um Inspiration und nicht ums Kopieren (unglaublich eigentlich O:-)) und ohne Cardigan wäre es mir schlichtweg zu frisch gewesen… Einen schönen Freitag wünsche ich Euch… <3


Werbung:
Hose: COS – ich habe sie vor zwei oder drei Jahren in Madrid gekauft und ich habe nun eine wunderschöne Culotte bei WENZ gefunden… Dunkelblau… (Affiliatelink)
Oberteil: H&M – ein Streifenshirt habe ich von Soya-Concept bei Breuninger (Affiliatelink) gesehen… ist gar nicht so leicht, die Streifen in dieser Farbkombi zu finden und bei H&M habe ich gerade keine gesehen.
Cardigan: BIKBOK – ein schwarzes Long-Cardigan ist gerade jetzt für den Übergang eine mega Anschaffung… den von Na-kd finde ich klasse (Affiliatelink).
Schuhe: Gadea – von Pieces verlinke ich Euch Wildlederpumps – gesehen bei About you (Affiliatelink) – im gerade sehr angesagten Pumps-Style mit Blogabsatz
Choker: Mango


Pariser Chic, Culotte, Streifenshirt, Cardigan, casual fridayPariser Chic, Culotte, Streifenshirt, Cardigan, casual fridayPariser Chic, Culotte, Streifenshirt, Cardigan, casual fridayPariser Chic, Culotte, Streifenshirt, Cardigan, casual fridayPariser Chic, Culotte, Streifenshirt, Cardigan, casual friday

Wer hat’s geschrieben?

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

5 Comments

  1. The most casual elegance. Great color combination.

    2017-10-13
    |Reply
  2. EvelinWakri
    EvelinWakri

    Guten Morgen liebe Conny! Du hast heute schon meinen Blutdruck in die Höhe getrieben. Wie? Was? Schuhe schreien nach Schuster? Die Erlösung keines meiner Schuhpaare ist damit gemeint. Der Schuster meines Vertrauens ist für mich der Schuhgott und er freut sich immer, wenn ich die Absätze und die Sohlen richten lasse! Gepflegt werden unsere Schuhe täglich, wenn sie keine Gucci und Mucci oder so sind. Nein Qualität und nicht jeder soll so ein Paar haben. Ja und was sonst so auf der Welt in seinen ausgelatschten, abgetretenen und schmutzigen Schuhen herumläuft ist auf kein Papier zu bringen. Meine Omi hat zu mir mal gesagt: Schau dem Mann auf die Schuh und die Hände und Du weißt wie oft er die Wäsch wechselt. Ich muss sagen, leider ein wahrer Spruch ! Und nun ab in die Schuh und durch den Tag Schuhbidu!!! Liebe Grüße Evelin

    2017-10-13
    |Reply
  3. Ursula
    Ursula

    Oh, Pariser Chic ist genau mein Thema. Und das Streifenshirt ist wunderbar, vor allem in der Kombination mit dem Choker…schade, dass es das nicht mehr gibt. Das verlinkte hat leider nur 3/4 Ärmel, was ich gar nicht leiden kann…

    Darf ich auch ein bisschen Kritik anbringen? Ich finde, die Coulotte tut gar nichts für Dich (oder wie sagt das der Kretschmer immer?). Du hast so eine tolle Figur, aber die Länge der Coulotte ergibt eine etwas ungünstige Optik..vielleicht wirkt das aber auch nur auf den Fotos so?
    Die Kombination an sich finde ich nämlich toll, schwarz und schwarz-weiß gestreift geht immer, finde ich!

    2017-10-13
    |Reply
  4. Liebe Conny,
    ich habe deinen Beitrag heute morgen bei einer Tasse Kaffee gemütlich im Bett gelesen. Als ich dann heute Nachmittag durch ein Einkaufscenter lief, klackten die Absätze meiner frisch aus dem Sommerlager geholten Stiefel bei jedem Schritt. Das war irgendwie komisch, und ich schaute mir die Absätze an. Und -ojeoje- es schauten ein paar Nägel heraus, weil die Gummibeschläge der Absätze abgelaufen waren. Da mußte ich laut Lachen, weil mir dann natürlich sofort dein Artikel einfiel. Was hab ich gemacht? Ich habe mich gleich im benachbarten Schuhgeschäft nach Ersatzstiefeln umgesehen 🙂 Klar kann der Schuster die Absätze richten, aber die Stiefel sind insgesamt sowieso nicht mehr ganz so schön…
    LG Birgit
    fortyfiftyhappy.de

    2017-10-13
    |Reply
  5. Hasi
    Hasi

    Ich habe zum Glück soviele Sneaker bei mir im Schrank, durch die ich mich munter durchwechsel – das dauert also hoffentlich noch einige Zeit, bis ein Paar wirklich abgetragen ist. Obwohl, meine Wanderschuhe, die sehen mittlerweile schon heftig abgetragen aus. Aber die zählen ja nicht, oder? *lach* Jedenfalls denke ich mir beim Anblick von so extrem abgetragenen Absätzen auch immer, dass das dem Fuß und der Wirbelsäule wohl kaum gut tun kann. Dabei gibt es doch eigentlich Schuster fast an jeder Ecke. Aber seinen Absatz hat man beim Tragen nicht im direkten Blick, und dann übersieht man sowas schnell mal.

    Die Streifen und die verwendeten Farben, ja, das wirkt eigentlich schon französisch. Und chic ist es allemal :-).

    Liebe Grüße

    Hasi

    2017-10-13
    |Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.