conny doll lifestyle: Homeschooling und Datenschutz - die Gedanken einer Mutter von zwei Teenagern
Familienleben

Homeschooling und Datenschutz – Cordhose Highwaist und flared leg

Ein launiger Beitrag übers Homeschooling sollte das werden. Einfach, weil ich keine richtige Lust dazu habe, die momentanen Tatsachen ständig von der negativen Seite zu betrachten. Ich meine, die Welt, die Menschen vor Corona waren immer damit beschäftigt, positives Denken zu propagieren. Jahrelang wurden diverse Kalendersprüche bemüht. Carpe diem! Das ist so inflationär benutzt worden, dass mich dieses Sprichwort schon total genervt hat, wenn ich es irgendwo gelesen hatte. Schließlich gibts doch genügend Alternativen mit der gleichen Message. Beim Look gehts heute um die Cordhose: Highwaist und flared leg.conny doll lifestyle: Mutter von zwei Teenagern im Homeschooling-Betrieb - da kann man sich nur an den Kopf fassen

Homeschooling – ein Abenteuer

Okay, launig und Homeschooling sind augenscheinlich zwei Wörter, die nicht so wirklich zusammenpassen. Die Kultusminister der Länder scheinen jeder für sich noch auf Schiefertafeln zu schreiben. Oder vielleicht haben sie die letzten Monate einfach auf einem anderen Stern verbracht. Das mag sein… Die Chance, die Digitalisierung in den letzten Monaten voranzutreiben, blieb ungenutzt. Möglicherweise weil da auch Menschen dafür zuständig sind, für die die digitale Welt genauso böse ist wie Anglizismen. Auch für wahrscheinlich halte ich, dass sie noch die Datenschutzvereinbarungen lesen, die für Unterricht via Netz nötig sind. Da hier mehrere Anbieter zusammenspielen müssen, handelt es sich bestimmt um ein paar 100 Seiten Datenschutzerklärung, die es da zu verstehen gilt. Einfach Häkchen setzen und „Weiter“ klicken geht wohl nicht. Dafür hat die DSGVO schon gesorgt. Endlich dürfen die Datenschutzbeauftragten der Schulen mal zeigen, was sie können.conny doll lifestyle: Winterlook, Mantel, Schal, Cordhose, Flared leg

Videokonferenz ohne Video

Denn kein Homeschooling ohne ein Programm, welches Daten verarbeitet. So ist das nun mal, wenn die Kids übers Internet unterrichtet werden müssen. Das heißt, wenn sie Lust darauf haben, weil natürlich sind die Schüler nicht verpflichtet, ihre Kamera einzuschalten. Niemand kann das Kind zwingen, an einer Videokonferenz der Klasse via Video teilzunehmen. Und wer nicht so wirklich gesehen werden kann, muss ja gar nicht so sehr bei der Sache sein. Vielleicht funktioniert das noch bei jüngeren Kindern. Aber Teenager – no way! Doch auch Jugendliche können sich oft noch nicht so gut selbst disziplinieren und datteln dann vielleicht lieber am Handy, bevor sie den Worten der Lehrer lauschen. Sieht ja keiner!!!! Ich bin übrigens fast sicher, dass ganz viele Kinder, die da jetzt digital lernen, zwar beim Unterricht kein Video schicken, dafür danach auf Instagram posten. Aber natürlich haben die treu sorgenden Eltern hier nur Privat-Accounts erlaubt… Dass dies für die Verarbeitung der Daten im Hintergrund eigentlich keine Rolle spielt – hey geschenkt.conny doll lifestyle: Details, Cordhose, Winterlook

Wo sind denn die Daten?

Versteht mich bitte nicht falsch, dieser Beitrag soll nicht dazu aufrufen, sorglos mit den eigenen Daten umzugehen. Weder im Internet noch sonst wo. Denn Sätze wie: „Was können die mit meinen Daten schon anfangen?“ oder „Ich habe nichts zu verbergen!“, entlarven nur den Naivling. Das sollte mittlerweile jedem klar geworden sein. Es geht nicht um die einzelnen Nachrichten oder Fotos. Es geht um die Summe aller Daten und was man, wenn man alle zusammenführen könnte, damit anstellen kann. Davon haben wir Nutzer nämlich keine Ahnung. Wir googeln heute nicht nur einfach, sondern wir schicken Interessen über die Datenleitung. Und Orte und Krankheiten und und und… Und ja, ich bin auch der Meinung, dass Schulen wissen sollten, was mit den Daten der Schüler passiert. Sie sollten genau darüber informiert sein. Nur leider sind sie es nicht. Kein Wunder – bei der DSGVO blickt wahrscheinlich niemand mehr durch… conny doll lifestyle: Cordhose, flared leg, high waist, Winterlook, Strickpullover

Wie viele Schulen gibt es denn?

Doch ob das gerade der richtige Moment ist, ein weiteres Thema aufzumachen? Ich weiß es nicht! Diese ganze Digitalisierung wurde von den Kultusministerien verpennt. Seit Jahren! Wäre Corona nicht gekommen, wäre das wahrscheinlich auch noch munter so weiter gegangen. Aber wenn wir aktuell noch von dieser Seite anfangen, den Schulen Knüppel zwischen die Beine zu schmeißen, dann ist das für die Kinder wirklich ein verlorenes Jahr. Denn die sind die Leidtragenden. Alle Jahrgänge und die, die in diesem Jahr in der ersten Klasse sitzen oder ihren Schulabschluss machen ganz besonders. Und anstatt dass die Kultusministerien endlich dafür sorgen, das eigene System auf Vordermann zu bringen, sind sie damit beschäftigt, die Menge an sich einloggenden Schulen zu bewältigen… War ja auch wirklich eine Überraschung, wie viele Schulen ein Bundesland so hat… Wahrscheinlich haben die Verantwortlichen vergessen, auf welchem Server sie die letzte statistische Erhebung gespeichert hatten. Hätten sie mal die Suchmaschine befragt, die hätte es bestimmt gewusst…conny doll lifestyle: Details, Ohrringe, Strickpullover, Details, Winteroutfit

Homeschooling & carpe diem

Ui ui – ich bin zynisch – ich weiß. Ich schätze, dass mit dem launigen Beitrag wird nichts… Aber ich hatte die besten Absichten, ich schwörs… Insofern ist es vielleicht doch das oben genannte, ausgenudelte Zitat, das ich mir mehr zu Eigen machen sollte. Doch während einer Pandemie mit „Nutze den Tag“ um die Ecke zu kommen… Auch schwierig… Ich bin zwar schon der Meinung, dass wir auf jeden Fall versuchen sollten, positiv zu denken… Aber der Gastro oder dem Einzelhandel mit so einem Motto zu kommen, halte ich irgendwie für vermessen… Insofern halte ich jetzt einfach mal die Klappe und lass Euch zu Wort kommen. Denn Ihr habt sicherlich auch eine Meinung zum Thema. Ich freue mich schon jetzt auf Eure Kommentare…

Cordhose – high waist und flared leg

Aber Moment, ich muss ja noch ein ein paar Worte zum Look sagen. Diese Cordhose habe ich im Sale bei Closed entdeckt und sie mir quasi nachträglich zum Geburtstag geschenkt. In meinen Zwanzigern hatte ich eine sehr ähnliche Hose und im Moment lebe ich quasi gerade ein modisches Revival.. 🙂 Die Liebe zu high waist, flared leg Cordhosen wurde mir quasi in die Wiege gelegt. So als Kind der Siebziger… 🙂 Am liebsten hätte ich noch eine Jeans im gleichen Schnitt. Aber da überlege ich gerade noch wegen der Farbe… Hellblau, dunkelblau? Da bin ich gerade noch unschlüssig… Aber ich bin sicher, Ihr seid mit die Ersten, die erfahren, wenn ich mich entschieden habe… Einen schönen, schulfreien Sonntag wünsche ich Euch…

Ein Schüler einer 12. Klasse hat diesen Artikel verfasst… es gibt sicher bald eine „Thursdays for Datenschutz-Bewegung“.


Cordhose: Closed
Pullover: 360SWEATER via Lindner-Fashion
Schuhe: steinalt und ich komm beim besten Willen nimmer darauf, woher ich sie hatte… und das gleiche gilt auch für den
Mantel: ???? – allerdings ist der noch nicht ganz so steinalt… aber mein Gedächtnis ist einfach … ach lassen wir das.
Schal: Mango – und vor circa zwei/drei Jahren war der mal total hipp … ich mag ihn aber immer noch…
Ohrringe: OH CARO – sie waren ein Weihnachtsgeschenk und das Label von Caro werde ich Euch bald genauer vorstellen… Ich konnte sie nämlich als Kooperationspartnerin gewinnen. Darüber freue ich mich.


conny doll lifestyle: Winterstyling mit Cordhose, flared leg, high waist, Strickpulloverconny doll lifestyle: Details Winterlook, Cordhose, Strickpulloverconny doll lifestyle: Winterstyling, Schal, Karoschal, Po, rtraet

2 Kommentare

  • Claudi

    Liebe Conny!
    Bei Zeilen, wie diesen bin ich immer froh, dass ich diesbezüglich ein reiner Betrachter von Außen bin. In meinem Homeoffice bin nur ich, im Nebenzimmer sitzt der Zeugwart am Schreibtisch… andere Mitbewohner gibt es nicht. Wie wenig fortschrittlich und digitalisiert das Schulsystem ist, ist wirklich überraschend für mich. Ich habe das Gefühl, seit meinem Abitur hat sich hier praktisch gar nichts getan… erschreckend. Ich fühle mich zwar jung, dennoch ist das bereits 1998 gewesen!
    Die Cordhose finde ich einfach toll! Die gefällt mir richtig gut.
    Viele Grüße & einen schönen Sonntag!
    Claudi

  • Nicole

    Liebe Conny,
    ich habe neulich zu meinem Mann gesagt, dass im Outback Australiens schon seit Jahrzehnten Distanzunterricht abgehalten wird. Und nicht erfolglos. Daher verstehe ich die hiesigen Schwierigkeiten nicht. Und du sprichst mir bei vielem aus der Seele. So sehr ich Föderalismus schätze, bei Bildung sollten wir nach diesem Erfahrungen neu denken. Wobei ihr es in Bayern schon ganz gut habt.
    Ich mag deinen Look, er ist Conny. Für mich bin ich noch nicht bei Flared angekommen- ein Schuhproblem, haha.
    Und jetzt nutzen wir den Sonntag.
    Alles Liebe,
    Nicole