conny doll lifestyle: Herbststyling, Negligé, Nili Lotan, Kleid über einer Hose, Slipondress
HerbstWinter-Outfit

Herbststyling mit Slipondress – Gedanken zur Schule

Mein Pläne waren groß, die Motivation riesig, nur die Zeit knapp… Das stimmt nur bedingt, aber der Unterschied zwischen der echten und der gefühlten Zeit ist oft immens. Das fängt bei mir morgens an: Noch im Bett liegend, denke ich darüber nach, was am Tag so ansteht. Da pack ich mir dann schon XX Punkte auf die Liste. Und ich meine damit einen Tag, der nicht durch den Job strukturiert wird. An Arbeitstagen ist alles anders und das meiste, was neben dem Brotjob noch zu erledigen wäre, fällt hinten runter. Zumindest bei mir! Doch, ich habe das Problem erkannt. Ich nehme mir zu viel vor. Beziehungsweise räume einzelnen Aufgaben zu wenig Zeit ein. Denn von XX Punkten, schaffe ich am Ende vielleicht X und dieser Blogpost ist quasi ein Praxisbeispiel. Viel zu wenig Zeit hatte ich auch, meinen Slipondress zu tragen – deswegen gibt’s heute ein Herbstyling mit Slipondress.

conny doll lifestyle: Herbststyling, Negligé, Nili Lotan, Kleid über einer Hose, Slipondress

Mädchen sind heute wie damals

Doch, bevor ich mich den schönen Dingen des Lebens, also dem Slipondress zuwende, lamentiere ich wieder einmal über die vollgepackte Zeit, denn neu ist das Thema ja nicht – eigentlich weiß ich das schon seit zwölfzig Jahren. Und heißt es nicht im Volksmund, Einsicht ist der erste Weg zur Besserung? Ich kann das nicht feststellen. Das heißt vielleicht ist Einsicht ebenfalls zeitlich begrenzt? Und ich überschreite regelmäßig deren Zeitlimit. 🙂 Was ich Moment aber wieder ganz genau merke, ist, warum die Schulferien so toll sind. Ich hatte ja kürzlich über meine Brieffreundschaften wider Willen geschrieben. Doch irgendwie geht schon zu Beginn dieses Schuljahres weit über reine Schreiberei hinaus… Neben den „normalen“ Kram kommt dieses Jahr vieles hinzu… Und ja, meine Kinder sind zwar selbstständig und es ist nicht so, dass ich mich um das Packen der Schultasche kümmern müsste.

Konfliktfreie Teamarbeit

Aber wenn ich schon höre, dass die Schülerinnen und Schüler eine Projektpräsentation in Teamarbeit machen müssen… dann kann ich die psychologischen Spannungen geradezu körperlich spüren. Also speziell bei den Mädchen. Jungs sind da ein bisschen anders gestrickt, habe ich den Eindruck. Und nein, ich möchte hierzu keine Pauschalaussagen machen, nicht alle Mädchen sind gleich und auch nicht alle Jungs. Doch 1. bin ich selbst ein Mädchen und 2. ist meine Tochter bereits in der 9. Klasse und ich hatte schon mehrmals das zweifelhafte Vergnügen, einige Konflikte mitzuerleben. Mein Fazit: Es hat sich nichts geändert. Mädchen 2018 sind wie Mädchen 1980. Und die Rollenverteilung sehr identisch. Und es gibt sie immer noch: Die Mädels, die irgendwelche exklusiven Rechte auf eine andere Geschlechtsgenossin erheben und damit allen anderen das Leben schwer machen. Ja, allen anderen, denn dieses Verhalten betrifft immer auch eine Gruppe.conny doll lifestyle: Herbststyling, Negligé, Nili Lotan, Kleid über einer Hose, Slipondress

Helikopterraketen

Und auch, wenn ich die Präsentation weder Vorbereiten, noch Vortragen muss, weiß ich, dass die Konfliktbegleitung einen Teil meiner Zeit fressen wird. Hallooooo, das ist nicht als Beschwerde gemeint… Aber zu einer Teamarbeit gehört in meinen Augen, auch eine Art Teambegleitung dazu. Denn wir wissen alle, es gibt immer den Einen/die Eine, die Chefin spielt und es gibt die, die viel reden aber nichts machen und die, die immer machen ohne zu reden. Und im Fall von Kindern bzw. Jugendlichen kommen in manchen Fällen sogar noch diese Helikopterraketen-Eltern, die die Entwürfe der Kids in Eigenregie überarbeiten. Auch das habe ich schon erlebt. Doch wie gehen Jugendliche damit um? Sich aufregen, die Eltern zu rede stellen? Hahaha… ganz bestimmt… Neee, in den meisten Fällen halten alle die Klappe, um die Dynamik die Gruppe nicht zu ruinieren und was bleibt hängen? Das können wir heute in einer Vielzahl von Jobs beobachten.

Slipondress im Herbst

Mir wäre es lieber, so eine Art Supervision würde von einer unabhängigen Stelle gemacht, denn schließlich kenne ich die anderen Kinder nicht so gut und ich bin wahrscheinlich alles andere als unparteiisch. Doch irgendwie wirkt meine Forderung wie direkt vom Mond. Eine Supervision kann die Schule wohl eher nicht leisten. Derweil ist das in meinen Augen genauso wichtig, wie der Stoff, der vermittelt werden soll. Doch Leute… Ihr seht hier quasi anhand meiner Worte das Problem meines Lebens… Es ist kein Wunder, dass mir meine Zeit nie reicht. Ich bin einfach eine Labertasche – ich komm vom Hölzchen aufs Stöcken und wenn ich mich jetzt nicht zusammenreiße, dann schreibe ich noch einen Ratgeber über das Liebesleben der Maikäfer… Dieser Texte sollte lediglich mein Herbststyling mit Slipondress begleiten, stattdessen fordere ich Supervision für Schulkinder. Toll Conny!!!conny doll lifestyle: Herbststyling, Negligé, Nili Lotan, Kleid über einer Hose, Slipondress

Slipondress über einer Hose

Okay, also Slipondress, vielleicht auch bekannt als Negligé. Aber hallo, wer wird denn ein Negligé in der Öffentlichkeit tragen? Es könnte sein, dass es hierzu eine Geschichte aus den Achtziger Jahren gibt. Die kann ich an der Stelle aber nicht erzählen, weil ich sonst Ärger mit meiner Schwester bekomme. Zumindest eine davon ist empfindlich, wenn ich sie hier erwähne und das respektiere ich natürlich. Somit bleibe ich beim Styling 2019 und trage den Slipondress über einer Hose. Dabei ist bei meiner Körpergröße und meinen Maßen total wichtig, dass ich eine Taille setze… Also optisch mein ich, denn natürlich habe ich schon eine Taille – die sieht man bei einem solchen Styling aber eher nicht. Das ist es, was einen solchen Look auch nicht so einfach macht – aber wie ich ja schon mal festgestellt habe. In meinen Augen geht der Trend gerade hin zu weniger gefälligeren Stylings und das kommt meiner Leidenschaft beim Kombinieren ja gerade entgegen. So und nun interessiert mich Eure Meinung – zu allem natürlich… Angefangen beim Slipondress, über die mangelnde Zeit bis hin zur Supervision bei Schulkindern. Habt ne tolle Woche, Eure Conny


Hose: Only – sie ist schon bisschen älter – bei Engelhorn Fashion (Affiliatelink) habe ich eine graue Jeans von MAC im Sale gesehen – leider nur wenige Größen. Und dann ist da noch die Jeans von 7 for all man kind via Unger-Fashion (Affiliatelink)
Kleid: Nili Lotan – ich habe es über Lindner-Fashion gekauft. Und weil ich es erst zum Ende des Sommers gekauft habe, war mein erstes Styling mit dem Slipondress auch eher für den Spätsommer.
Schuhe: Sam Edelman – sie sind schon bestimmt sechs Jahre alt.. und ich liebe sie nach wie vor und immer wieder… Von Steve Madden habe ich diese Cowboy-Boots mit Leo gesehen – via Breuninger (Affiliatelink).
Pullover: ihn hatte ich in den USA bestellt – vor bestimmt sechs Jahren schon und ich kann die Finger einfach nicht von ihm lassen.
Jacke: Zara – ist vielleicht drei Jahre alt?
Tasche: Fritzi aus Preußen – gibt’s bei Mirapodo (Affiliatelink) – die Tasche ist derzeit echt ein Lieblingsstück von mir.


conny doll lifestyle: Herbststyling, Negligé, Nili Lotan, Kleid über einer Hose, Slipondressconny doll lifestyle: Herbststyling, Negligé, Nili Lotan, Kleid über einer Hose, Slipondressconny doll lifestyle: Herbststyling, Negligé, Nili Lotan, Kleid über einer Hose,conny doll lifestyle: Herbststyling, Negligé, Nili Lotan, Kleid über einer Hoseconny doll lifestyle: Herbststyling, Negligé, Nili Lotan, Kleid über einer Hose,

 

 

11 Comments

  • Susanne Lindner

    Good Morning Conny…
    Du bist mutig.
    Super mutig.
    Auf die Idee das Slipon oliv mit dem grau zu kombinieren bin ich noch gar nicht gekommen.
    Das ist eine Mega Kombi.
    Ich persönlich würde allerdings andere Stiefeletten wählen.
    Also auch graue oder schwarze.
    Mir fällt allerdings zu Deiner Kombi noch was ganz Neues ein:
    STIEFEL
    Der hat ja momentan ein Riesen Comeback.
    Und das würde das Kleid wirklich kleiden. Dich ganz bestimmt auch.

    ❤️Love von der Fashion Polizei 😉

    • Conny

      Vielen Dank liebe Susanne für den super Tipp… Bei Langschaftstiefeln war ich mir irgendwie unsicher, weil ich mir einbilde, dann so g’stumpert zu sein… Ich werde es probieren und Du wirst es ganz sicher bald zu sehen bekommen… und das mit den schwarzen Stiefeletten werde ich auch beherzigen… Lieben Dank auch für das Prädikat „mutig“. Was Fashion anbelangt bin ich irgendwie sehr experimentierfreudig… Es macht mir einfach Spaß herauszufinden, was wie geht… Und ob überhaupt… Hab nen schönen Abend… ich knutsch Dich ganz doll virtuell… Conny

  • Anita

    Tolles Outfit, ungewöhnlich, sehr Herbst tauglich! Und steht für hervorragend!
    Slip Dresses sind eher nix für mich.. Polyester lädt sich fies elektrisch auf ,und Seide ist mir zu teuer.

    • Conny

      Jaaaa liebe Anita, da sagst Du was… Mit Polyester ginge dieser Look wirklich nicht… Dieses Aufladen hasse ich an dem Gemisch… Und ja, Seide ist teuer, aber dieses Kleid habe ich mir so sehr eingebildet… Ich konnte quasi nicht anders… Ganz lieber Gruß – Conny, die sich freut, dass Dir der Look gefällt.

  • Beta

    Ähhhmmm 🙋‍♀️
    Das war kein Negligee, was laut Duden ein leichter eleganter Morgenmantel 🤔 sein soll.
    Sondern ein ausgewachsenes FLANELL NACHTHEMD mit langen Ärmeln und nicht dem Hauch eines Dekolleté 🙈🙈
    Ich glaub da waren sogar Streublümchen drauf 👵kann mich aber nimmer so recht erinnern 😂
    Und ich fand mich mit meinen 14 Lenzen OBER COOL 🤦‍♀️🤣😂🙋‍♀️
    Happy Day liebste Sis ♥️

    • Conny

      Hahaha…aaaaalso ich liebes Schwesterherz bilde mir ein, ich seh das Nachthemd noch vor mir… War das nicht so ein altrosa oder pink? Und ich fand Dich damals mindestens genauso obercool… Siehst Du, Du warst einfach schon der Vorreiter für einen Trend, von dem damals noch niemals etwas ahnte… Slipondress, Negligé oder Nachthemd… schließlich ist Pyjama-Look doch auch total angesagt… Hab nen schönen Abend

  • Aus dem Leben der Karoline

    Hallo Conny,
    ich bin da gleicher Meinung. Häufig spreche ich mit meiner Tochter über Projektarbeten in der Schule, die mich an meine Schulzeit erinnern. Einerseits amüsant, andererseits auch irgendwie schade, dass das weiterhin jetzt noch passiert. Meistens versucht man ja auch als Elternteil noch Ratschläge in solchen Situationen mitzugeben, die gut gemeint sind, aber da haben sie schon ihren eigenen Kopf und wollen selbst Herr der Lage sein. …Ich finde die Stylingidee Kleid zum Dress in diesem Fall sehr gelungen und macht Lust auf Mehr 🙂
    Ganz liebe Grüße, Karoline 🙂

    • Conny

      Herzlichen Dank liebe Karoline und ich finde es sehr spannend, dass Du die gleiche Erfahrung mit Deiner Tochter machst. Ich finde es toll, dass Deine Tochter das lieber alleine regeln möchte… Allerdings empfinde ich das manchmal als ganz schön schwierig, vor allem, wenn ich merke, dass sich andere Eltern auch einmischen… Aber gut, ich lerne jeden Tag ein Stück dazu… Freu mich, dass Dir der Look gefällt… Dank und einen schönen Abend für Dich, lieber Gruß – Conny

  • Luisa

    Das Outfit sieht echt wirklich sehr cool aus. Ich weiß allerdings nicht, ob mir das so gut steht.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    • Conny

      Liebe Luisa, manchmal muss man es einfach rausfinden, ob es für einen selbst funktioniert. Das ist ja das schöne am Styling, man kann total viel probieren… Freu mich, dass es Dir gefällt und wünsche Dir einen schönen Abend, lieber Gruß – Conny

  • EvelinWakri

    Heute nur zum Dress! Steht Dir sensationell gut und oliv mit grau kombiniert großartig. Für mich ist ein Sleepingdress nicht geeignet oder ich fürs Dress. Zuviel Kurven hat mein Körper. Du hast einen tollen Body und das weiß ich ganz genau..Stiefel kann ich mir bei Dir auch gut vorstellen.
    Gemütlichen Abend und liebe Grüße EvelinWakri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.