Direkt zum Inhalt

Fakefollower auf Instagram, Liebesbetrug und bunte Streifen

Posted in Outfit - My Style, Schuhe, Sommeroutfit, Themen allerlei - aber immer mit Outfit, and Wahnsinn

Heute ist mein letzter Arbeitstag. Und dann werde ich meinen Kindern in ihren Sommerferien Gesellschaft leisten… Allerdings: In diesem Jahr habe ich das erste Mal das Gefühl, ich bin absolut unerwünscht. Hehe… Das spornt mich ja gerade an, das Ferienprogramm ihres Lebens auszuarbeiten. Nur befürchte ich, bin ich dafür zu spät dran… Beziehungsweise ich treffe mit meinen Vorschlägen und zwar egal welchen, auf die geballte Unlust meiner vorpubertären Gören… Aber ich habe mich ja diese Woche schon als schlechte Gastgeberin und Planungsniete geoutet… Da brauch ich heute ja gar nicht behaupten, ich hätte pädagogisch wertvolle Absichten. Die müssten sowieso noch eine Woche warten, weil meine Tochter erneut in den Reiterferien weilt. Und ich fange ja nicht zwei Mal an mit meinen pädagogisch, wertvollen Ferienprogramm O:-)… Mein Look: Bunte Streifen und ein Maxikleid.

Conny-Doll-Lifestyle: Fakefollower auf Instagram, Liebesbetrug und bunte Streifen, Maxidress, Sommerkleid, Maxikleid, Sandalen,

Völlig im Widerspruch zu meinem Beitrag vom Dienstag möchte ich heute doch Zurückblicken… Auch, wenn mir das gar nicht gut liegt. Aber just in dieser Woche habe ich in meinen Insta-Stories über diese vielen Fake-Heinzen gesprochen, die auf Instagram ihr Unwesen treiben. Und ja, ich glaube, das ist eher Unwesen… Tausende von Doktoren, Generälen, Prinzen, Scheichs und Familienvätern sind dort wirklich nur unterwegs, um Frauen glücklich zu machen… Jaaaa – ganz bestimmt!!! Oft wird sogar ein und dasselbe Bild von mehreren Accounts benutzt. Sehr vertrauenerweckend. Anlass für dieses Thema war Annette von Lady of Style, die auf ihrem Instagram-Account gerade Tabularasa macht und alle seltsamen Typen aus ihrer Followerliste verbannt. Ich finde das sehr konsequent und nachvollziehbar. Denn Instagram ist ja nüscht anderes als eine Marketing-App… Und die Zielgruppe, die der jeweilige Kooperationspartner mit einem Posting erreichen möchte, sind bestimmt keine Fake-Heinzen oder Bots.

Das Ende des Überweisungsbetrugs

Aber das gilt nicht nur bei und für Kooperationen, denn auf diese wollte ich gar nicht raus. Denn wie ich da so darüber gesprochen habe, ist mir der Überweisungsbetrug auf meinem Konto wieder eingefallen. Über diesen hatte ich damals auch auf dem Blog geschrieben. Allerdings ohne jemals zu erzählen, wie die Geschichte zu Ende gegangen ist. Was damals genau geschehen ist, könnt Ihr gerne hier nachlesen… Und leider blieb es nicht bei dem einen Vorfall. Kurz darauf hatte ich einen zweiten Überweisungsbetrug auf meinem Konto. Da war der aber leider weniger abwegig, es war nämlich eine Bestellung bei Zalando, die von meinem Konto überwiesen wurde. Und da dies hätte sein können musste ich zur Polizei, um Anzeige gegen Unbekannt zu erstatten, damit mir die Bank mein Geld rückerstattet.

Das Geschäft mit den einsamen Herzen

Jedenfalls wackelte ich zur Polizei… und nach erledigter Anzeige haben wir uns über Internetkriminalität im Allgemeinen unterhalten. Der Polizist erzählte, dass verhältnismäßig viele Frauen auf die Betrügermasche reinfallen. Ich weiß nicht mehr, wie wir auf das Thema gekommen sind, aber es gibt wohl viele einsame, weibliche Herzen, die glauben, was ihnen der adrett aussehende Doktor, der Soldat oder der nette Witwer erzählt. Und leider macht das Internet dieses Geschäftsmodell leicht und lukrativ. Auf Instagram haben mir einige Damen geschrieben, es gäbe ganze Callcenter, die sich darauf spezialisiert haben, reichen, einsamen Damen, das Geld aus der Tasche zu ziehen. Und natürlich möchte ich jetzt nicht jeden Mann auf Instagram unter Generalverdacht stellen, dort sind sicherlich auch seriöse Herren unterwegs.

Liebesbetrug in Zeiten des Internets

Aber ganz ehrlich, wer jenseits der Vierzig mit seriösen Absichten schreibt denn in sein Instagramprofil, dass er eine Freundin fürs Leben sucht. Ernsthaft – über Instagram? Also wissentlich kenne ich niemanden… Und ich möchte mir auch nicht vorstellen, dass einkopierte Direktnachrichten, oft mit dem gleichen Wortlaut, zielführend sind. Doch der Polizist hat erzählt, dass er immer wieder Frauen in seinem Büro sitzen hat, die darauf reingefallen sind und später alles zur Anzeige bringen. Leider meist erst dann, wenn sie ihr komplettes Vermögen überwiesen haben. Das Spiel mit der vorgegaukelten Liebe, ist so alt wie die Menschheit. Doch ich denke, früher musste sich ein Heiratsschwindler so richtig ins Zeug legen…  Heute, durch das Internet ist diese Masche wahrscheinlich leichter geworden. Da überweisen einsame Herzen horrende Summen an Menschen, von denen sie bis dahin nur ein geklautes Foto gesehen haben.

Romance-Scamming

Und wer jetzt denkt, dass das nur Leuten mit geringer Bildung passiert, der irrt gewaltig. Es zieht sich durch alle Gesellschaftsschichten. Selbst, wenn die Familie, erwachsene Kinder zum Beispiel, versuchen zu intervenieren, gelingt das meist nicht. Der Polizist hatte schon Fälle erlebt, da kamen die Kinder zur Polizei, um den Sachverhalt zu erklären, doch so lange die Geschädigte keine Anzeige erstattet, kann auch die Polizei nichts ausrichten. Allerdings gilt das wohl für die meisten Fälle. Ich glaube, der Liebesbetrug wird so gut wie nie wirklich aufgeklärt. Das entnehme ich auch dem Spiegelartikel zu dem Thema. Romance-Scamming heißt diese Form des Betrugs übrigens und Facebook ist genauso beliebt für die potentielle Opfersuche. Claudia Braunstein vom Blog Claudia on Tour berichtet immer wieder sehr humorvoll über die vielen Anfragen auf ihrem Facebook-Account.

Auf Instagram blockiere ich alle

Also Leute, das Beste ist… alle Männer aka Fake-Heinzen auf Instagram zu blockieren. Speziell die in einer Uniform, die Doktoren, die Piloten oder Witwer mit jungen Kindern und erst recht die, in deren Profilen schon steht, dass sie enttäuscht worden sind und deshalb jetzt nur aufrichtige und ehrliche Frauen suchen…  Natürlich kann ich mich auch täuschen, aber ich denke, die wenigsten Männer dort interessieren sich aufrichtig für Mode. Es sei denn, sie sind aus der Branche… oder so… Aber leider, leider fallen die meinem Löschwahn auch zum Opfer… Zumindest alle neuen Follower… Bei den bereits vorhandenen werde ich auch noch ausmisten, aber da fehlt mir im Moment die Zeit. Achja und der Ordnung halber möchte ich festhalten, es gibt auch Frauen, die als Betrügerinnen im WWW unterwegs sind. Und was meinen Überweisungsbetrug betrifft. Da kam nach einer Weile ein Brief vom Staatsanwalt – Verfahren eingestellt…

Bunte Streifen und One-Shoulder

Nach so ernsten Themen bringt mein bunter Look hoffentlich ein bisschen die Leichtigkeit zurück. Ich hatte Euch ja kürzlich von meinen Sommersale-Sachen erzählt und wie ich da noch so weiter stöberte, bin ich auch noch an diesem Kleid hängen geblieben. Oder vielleicht ist das Kleid auch eher an mir hängen geblieben. Ich freue mich jedenfalls über mein farbenfrohes Sommerkleid und stelle fest, wir müssen unbedingt noch ein paar Tage wegfahren. Bunte Streifen haben für mich echt was von Urlaub… Außerdem hat die Hitzewelle in Deutschland ja nun ein Ende und wer weiß, wann ich das Kleid wieder anziehen kann… O:-) Bis nächstes Jahr warten, das kommt ja gar nicht in die Tüte… und schließlich bin ich ja noch auf der Suche nach Programmpunkten, um die Ferien der Kinder so aufregend wie möglich und mit bisschen weniger Online-Zeit zu gestalten…  Habt nen schönen Freitag liebe alle…


Kleid: Odeon via WENZ (Affiliatelink)
Schuhe: La Shoes – über dieses Schuhlabel habe ich schon mal geschrieben.
Tasche: Rebecca Minkoff


Conny-Doll-Lifestyle: Fakefollower auf Instagram, Liebesbetrug und bunte Streifen, Maxidress, Sommerkleid, Maxikleid, Sandalen,Conny-Doll-Lifestyle: Fakefollower auf Instagram, Liebesbetrug und bunte Streifen, Maxidress, Sommerkleid, Maxikleid, Sandalen,Conny-Doll-Lifestyle: Fakefollower auf Instagram, Liebesbetrug und bunte Streifen, Maxidress, Sommerkleid, Maxikleid, Sandalen,Conny-Doll-Lifestyle: Fakefollower auf Instagram, Liebesbetrug und bunte Streifen, Maxidress, Sommerkleid, Maxikleid, Sandalen,

 

 

 

Mich findet Ihr auch bei Youtube

5 Comments

  1. Anja Popp

    Liebe Conny 🙋🏻, das ist echt nervend, täglich bekommt man Anfragen, schrecklich 🙃. Ich blockiere auch sofort, will damit nichts zu tun haben 😬. Dein Kleid schaut ja wieder mega aus. Viel Spaß in den Ferien mit Deinen Kids, freu mich auch schon, ab Mittwoch meinen Sohnemann a bissl zu nerven, aber nur für drei Wochen 😜 sonnigen Grüße 💞 Anja

    2018-08-10
    |Reply
  2. EvelinWakri

    Wie viele Herrn der Schöpfung, ich seit Monaten in Niravana geschickt habe?! keine Ahnung aber um die tausend sicher… Was hätte ich da für eine sensationelle Followerzahl. Bin einfach zu ehrlich bzw kann ich dieser Art von Herrn nichts abgewinnen. Lieber klein, fein und ehrlich. Und ehrlich gesagt zum Thema deines Sommerkleides, das gehört unbedingt ans Meer. Sehe Dich im Sonnenuntergang in diesen Kleid, auf Felsen stehen und voll Sehnsucht übers Meer blicken und unter Dir brechen die Wellen an den Felsen. Ich gehe nun Account ausmisten und für Dich liebe Grüße EvelinWakri

    2018-08-10
    |Reply
  3. Die lieben Fake Accounts haben mich im März etwas Zeit gekostet und alle sind immer noch nicht blockiert aber die meisten. Ich kann auch mit wenigen Followern leben.
    Menschen, die auf tolle Worte reinfallen, gibt es Lieder immer wieder. Betrüger, die auf Konten umbuchen, auch. Ich finde es wichtig, darüber zu reden. Damit diejenigen, denen es passiert, sich nicht schämen. Wahrscheinlich macht Einsamkeit eben leichtgläubig.
    Liebe Grüße
    Andrea

    2018-08-11
    |Reply
  4. Das Kleid habe ich ja schon auf Insta bewundert. Die Fake Accounts bzw merkwürdigen Herren blockiere ich und kümmere mich nicht weiter darum. ist mir die Energie nicht wert. Liebste Grüße von Sabina

    2018-08-11
    |Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.