Direkt zum Inhalt

Ein Wochenende im Lösch für Freunde – Teil 1

Gepostet in Rund ums Reisen

„Ihr seid solche Glückspilze!“

Mit diesen Worten kommentierte mein Sohn unsere Geschichte übers „Lösch für Freunde“ und recht hat er. Am liebsten hätte ich Euch ja alle mitgenommen, dann hättet Ihr es selbst erleben können – aber da das ja leider nicht geht, muss ich Euch den Zauber des Hotels mit Worten beschreiben. So und jetzt holt Euch schon mal Kaffee oder Tee, zündet Euch ne Kerze an und lasst Euch in die Südwestpfalz entführen.

A weekend in Lösch für Freude

„You really are lucky dogs“, commented my son when he heard our story about „Lösch für Freunde“ and he was right.  I would have loved to have taken all of you with me because then you could have experienced it for yourselves – but because that wasn’t possible I’ll have to try and describe the magic of the hotel in words.  So go now and get yourself a cup of tea or coffee, light a candle and let me whisk you away to Southwest Palatinate.

Grandiose Landschaft

Zweibrücken/Hornbach ist – zugegeben – am AdW und um dort hinzukommen, sind wir definitiv über mehr als zwei Brücken gefahren… 😉 Wir waren echt ne Zeit unterwegs und selbst der Weg in den entlegenen Winkel hat sich gelohnt. Von Bayern in die Südwestpfalz zu fahren ist im Herbst uneingeschränkt empfehlenswert. Die schöne Landschaft, die am Fenster vorbeizieht, ist wirklich wunderschön. Die Bäume entlang der Strecke hatten die komplette Herbstfarbenpalette zu bieten und als wir in Hornbach angekommen sind, waren wir sehr neugierig und voller Vorfreude auf das „Lösch für Freunde“ und die spannenden Tage, die vor uns lagen.

Terrific Landscape

Zweibrücken(Two bridges)/Hornbach – I admit – is in the middle of nowhere and in order to get there we definitely drove over more that two bridges … 😉  We were a long time getting there but the way to this remote corner was definitely worth it.  I can absolutely recommend the drive from Bavaria to Southwest Palatinate in autumn time.  The lovely landscape that flew by our windows was really beautiful.  The trees along the way were dressed in all the colours that the autumnal palette had to offer and when we arrived in Hornbach we were very curious and full of anticipation as to how the next few exciting days in Lösch für Freunde would be.

Ein Wohnzimmer voller Freunde

20151031_095451_LoeschfuerFreunde_Eingangshalle
Das Wohnzimmer im Lösch

Das Hotel – diese Benennung ist für dieses Domizil eigentlich völlig unzutreffend, weil man sich dort nie fühlt, als wäre man in einem Hotel. Nein, man fühlt sich dort – wie bei Freunden. Das ist nicht nur ein Spruch. So sucht man vergeblich, nach einem Schild auf dem groß angeschrieben Hotel, Pension oder ähnliches steht. Auch spaziert man nicht ohne zu Klingeln durch die Eingangstür. Schließlich latscht man bei seinen Freunden auch nicht einfach ins Wohnzimmer, ohne sich vorher bemerkbar zu machen. Es sind diese kleinen, durchdachten Details, die dieses Haus so liebenswert machen. In dem gemütlich eingerichteten Wohnzimmer, wird man von eine sehr netten Mitarbeiterin des Hauses persönlich begrüßt und findet sich kurze Zeit später in der großzügigen Wohnküche wieder. Genau Wohnküche – kein Frühstückssaal mit zig kleinen Vierertischchen. Im Lösch für Freunde stehen zwei große Tafeln – an denen ALLE! Gäste Platznehmen, zur Verfügung. So sitzt man auch mal neben einer Pilotin, die gerade in Elternzeit ist und zusammen mit ihrem Mann den ersten Hochzeitstag im Lösch feiert.

A living room full of friends

The hotel – really this word to describe this domicile is totally unsuitable because it doesn’t feel like as if you are inn a hotel when you are there.  No, you feel as if you are visiting friends.  That’s not just a saying.  You can search in vain for a sign where the word Hotel, Bed &Breakfast or something similar is written.  As well as that you just don’t walk in through the entrance door without ringing.  After all you don’t just tramp into your friend‘s living room without announcing your presence.  It’s these small, thought out details that make this house so endearing.  In the cozily decorated living-room a very nice member of staff personally greets you and soon after you find yourself in the large eat-in kitchen again.  Yes  eat-in kitchen  – no breakfast room with numerous tables for four.  In Lösch für Freunde there are two big tables for EVERYONE to sit.  So you could find yourself sitting next to a female pilot, who is currently on maternity leave and celebrating her first anniversary with her husband in Lösch.

Privatsphäre in den Themenzimmern

Das ist dann auch schon das nächste große PLUS. Durch das offene und freundschaftliche Konzept kommt man in allen, frei zugänglichen Räumen mit neuen Menschen ins Gespräch. Im Gegensatz zu der online-Welt, in der das meiste in eigenen vier Wänden stattfindet, empfinde ich das als großes Glück. Mit wildfremden Menschen an einem Tisch zu sitzen und zu frühstücken hat was und kommt total meiner Neugier auf andere Personen entgegen. Das glatte Gegenteil dazu ist die Privatsphäre, die man in den Themenzimmern genießen kann. Wenn die schwere Tür hinter einem ins Schloss fällt, dann hört man nichts mehr, was um einen herum passiert. Das mag ich – ich war schon in zu vielen hellhörigen Hotels, wo man das Schnarchen aus dem Obergeschoss hören kann. Ehrlich gesagt würde ich Euch jetzt gerne die verschiedenen Zimmerwelten vorführen, aber ich beschränke mich auf unser Zimmer, das haben mein Mann und ich quasi auf Herz und Nieren getestet. 😉 😉 Keines der 15 Zimmer im Lösch ist gleich und jedes ist inspiriert von einem anderen Paten. Sei es der mondäne Konrad, dem der Salon gewidmet ist oder „Unsere Bude“, die von den beiden Lösch-Töchtern und den Azubis des Hauses gestaltet worden ist. Unser Zimmer war „Land&Meer“ dessen Einrichtung trägt die Handschrift des Vaters von Frau Lösch (ebenfalls ein verpflanztes Nordlicht und eine hervorragende Gastgeberin). Und es funktioniert – in diesem Zimmer fühlt man sich wie an der Nordsee und erwartet eher Möwengeschrei, als Vogelgezwitscher, wenn man das Fenster öffnet. Schuld daran sind die vielen kleinen Details, die liebevoll zusammengesucht und kombiniert worden sind – angefangen beim Bullauge in der Tür zum Bad, bis hin zu den Lichtschaltern, kleinen Drehschaltern, die ich schon ewig nimmer gesehen habe.

Privacy in themed rooms

That is then the next positive thing.  Due to the open and friendly concept  in almost every open and accessible room, there are lots of opportunities to talk to new people.  In contrast to the online-world where most takes place within your own four walls, I found this to be great.  Sitting with strangers at the breakfast table suited my curiosity in other people.  You can experience then the total opposite in the privacy you enjoy in the themed rooms.    When the heavy door closes you hear nothing more of what is happening around you.  I like this – I have been in too many badly built hotels where you can hear people snoring on the top floor.  To be honest I would now love to show you around the various themed rooms but I’ll limit myself to our room which my husband and I put to the test 😉 😉 No two rooms are the same and every room has its own source of inspiration. The parlour is dedicated to glamourous Konrad and „Our Shack“ was designed by the two Lösch daughters and the apprentices working in the house.  Our room was „Land and Sea“ which was conceived by Mrs. Lösch’s father (who himself was transplanted from the North and is an excellent host).  And it works – when you’re in this room you think you are at the North Sea and expect to hear the cries of seagulls instead of birds chirping when you open the window.  This is due to the many small details that are affectionately combined together from the porthole in the bathroom door to the light switches which were small rotary switches which I hadn’t seen anywhere for a long time.

Fortsetzung folgt

Nachdem ich davon ausgehe, dass Ihr zwischenzeitlich Euren Kaffee oder Tee leer getrunken habt – die Kerze aber hoffentlich noch nicht runtergebrannt ist 😉 geht es morgen weiter… mit der Geschichte für Glückspilze und ich freue mich, wenn Ihr dabei bleibt… Ich wünsche Euch einen schönen Start ins Wochenende!

To be continued

I take it that in the meantime your cup of tea or coffee is empty – but hopefully the candle hasn’t burnt down yet 😉 and so I will continue tomorrow….with the story about the lucky dogs and I would love it if you would come again ….Have a good start to the weekend!

Das Bett in der Bude
Das Bett in der Bude
Die Wanddekoration in "Unserer Bude"
Die Wanddekoration in „Unserer Bude“
Das Bett in "Konrads Salon"
Das Bett in „Konrads Salon“
Die Wanddeko in "Konrads Salon"
Die Wanddeko in „Konrads Salon“
IMG_5928_LandundMeer_Türschild_Zimmer_LoeschfuerFreunde_ConnyDoll_AHemadundahos
Unser Türschild… inkl. einer kleinen Geschichte zum Thema und zum jeweiligen Paten. In unserem Fall einem „alten Seebären“.
Die Glocke für die letzte Runde.... und der kleine Drehschalter ist auch zu erkennen.
Die Glocke für die letzte Runde…. und der kleine Drehschalter ist auch zu erkennen.
Deko im Land&Meer
Deko im Land&Meer
Deko im "Land&Meer"
Deko im „Land&Meer“
Ein Stück Bett
Ein Stück Bett
IMG_5943_LandundMeer_Bullauge_imLoeschfuerFreunde_ConnyDoll_AHemadundahos
Blick durchs Bullauge ins Bad
Die Relax-Ecke im Badezimmer von "Land&Meer"
Die Relax-Ecke im Badezimmer von „Land&Meer“
... das mit dem Glückspilz muss an den Glücksschweinen liegen, denen man im Lösch immer mal wieder begegnet.
… das mit dem Glückspilz muss an den Glücksschweinen liegen, denen man im Lösch immer mal wieder begegnet.
Ein perfekter Raum für Firmenevents oder Feiern oder... oder.... oder....
Ein perfekter Raum für Firmenevents oder Feiern oder… oder…. oder….
Im Spielzimmer kommen auch die großen Kinder auf ihre Kosten
Im Spielzimmer kommen auch die großen Kinder auf ihre Kosten
Am eleganten Schaukelstil muss ich noch arbeiten. Das mache ich dann beim nächsten Mal - in "Großmutters Stube"
Am eleganten Schaukelstil muss ich noch arbeiten. Das mache ich dann beim nächsten Mal – in „Großmutters Stube“

IMG_5735_Eule_Wand_Cla_LoeschfuerFreunde_ConnyDoll_AHemadundahos

Von der Dachterrasse aus, kann man auch mal den Blick schweifen lassen.
Von der Dachterrasse aus, kann man auch mal schön den Blick schweifen lassen.
IMG_5787_Bücherregal_DVD_SingleMan_LoeschfuerFreunde_ConnyDoll
…überall findet man gute Bücher oder DVD’s….

IMG_5891_Ocean_Pfeil_LoeschfuerFreunde_AHemadundaHos IMG_5922_Saunaufguss_LoeschfuerFreunde_AHemadundaHosIMG_5900_Sterne_Lampen_Lösch_Dachterrasse_LoeschfuerFreunde_AHemadundahos

...und morgen gehts weiter in der Küche.... FREU MICH AUF EUCH!!!
…und morgen gehts weiter in der Küche…. FREU MICH AUF EUCH!!!

 

Wer hat’s geschrieben?

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

7 Kommentare

  1. Schon wieder eine Woche her 🙁
    Ein schöner Beitrag! Ich freue mich schon auf den nächsten …
    Habt einen schönen Start in das Wochenende (auch wenn es ganz anders sein wird als das letzte …)

    Liebe Grüße
    Denise

    2015-11-06
  2. AngeliqueAndTheKing
    AngeliqueAndTheKing

    Ahh, da muss ich unbedingt hin. Ist von mir nur knapp eine Stunde entfernt. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah oder so ähnlich…. Tolle Bilder und ich bin jetzt schon überzeugt, daß ein Aufenthalt im Lösch für mich unvergesslich wird. Ich freue mich schon auf Teil 2….

    2015-11-06
  3. Hi Conny,

    das sieht wirlich klasse aus und ich werde mir diese Location für den nächsten Mädelsausflug merken.
    Zweibrücken ist ja gleich ums Eck.

    Viele Grüße
    Sabine

    2015-11-06
  4. liebe conny,
    ich hatte mich ehrlich gesagt schon gefragt, warum ihr alle so schwärmt und was es mit den seltsamen namen auf sich hat. danke, dass du mich aufgeklärt hast. das ist doch mal eine klasse empfehlung! danke für deine tolle beschreibung und ich freue mich auf die fortsetzung. liebe grüße, bärbel ☼

    2015-11-06
  5. Evelin Wakri
    Evelin Wakri

    Liebe Conny!
    Wow! Was für eine Traumunterkunft! Da bekommt man gleich Lust sich sofort auf den Weg zu diesen Wohlfühlort zu machen. Wunderschöne Deko und sehr durchdacht. Einfach schön und Dein toller Bericht rundet das ganze ab! Freue mich auf die Fortsetzung und die genialen Fotos von Deinen Mann.
    Schönen Abend und liebe Grüße Evelin

    2015-11-06
  6. Britta
    Britta

    Wow, das sieht wirklich toll aus! Leider ziemlich weit weg für einen Wochenendausflug. Nichtsdestotrotz freue ich mich auf den 2. Teil deines Berichts. Hab ein schönes Wochenende.

    2015-11-07
  7. Lady of Style
    Lady of Style

    Das hört sich wirklich klasse an, Conny, die individuellen Zimmer sind sicher etwas ganz besonderes. Tolle Fotos!
    Ich freue mich auf Deinen 2. Teil.

    LG
    Annette | Lady of Style

    2015-11-07

Die Kommentare wurden geschlossen