Direkt zum Inhalt

Ein langes Sommerkleid – Schluss mit der Selbstkritik

Posted in Outfit - My Style, and Sommeroutfit

Sodele, diese Woche wollte ich ein bisschen Liebe unters Volk schmeiße… Leider konnte nicht jede Teilnehmerin ein T-Shirt gewinnen… Obwohl sicherlich wirklich jede Einzelne eines verdient hätte… Aber dann müsste ich einen Shop aufmachen und ich glaube, das rentiert sich wegen einem Shirt nicht wirklich. Aber wer weiß, vielleicht kommen im Laufe meines Bloggerlebens ja noch ein paar neue Shirts hinzu… Oder KL (und damit meine ich nicht Superman) entdeckt mein gutes Händchen und lässt mich bei seiner nächsten Kollektion zur Hand gehen… O:-) Okay – vielleicht ist diese Idee nun ein bisschen weit hergeholt… aber nur vielleicht… Doch bevor ich den Gedanken vertiefe, rede ich lieber über mein langes Sommerkleid. Denn am Wochenende soll es nämlich mega werden… Das Wetter mein ich.

Conny-Doll-Lifestyle: langes Sommerkleid, orange, Jeansjacke, Gürteltasche,

Für den Großraum München sind 26 Grad und 14 Sonnenstunden (pro Tag) angekündigt… und ich hoffe natürlich, diese Aussichten gelten auch für den Rest der Republik… Und nein, Ihr seid hier jetzt nicht bei Wetteronline oder beim DWD… und ja, ich weiß schon, dass Ihr alle Wetterapps auf Euren Handys habt und keinen Wetterbericht von mir braucht. Allerdings sollte meine Aussicht, auch nur darüber hinwegtäuschen, dass ich diese Woche einfach zu wenig Zeit hatte mir ein vernünftiges Thema zu überlegen, beziehungsweise selbiges in Worte zu fassen. Eigentlich ist das ein klassischer Fall von, diese Woche habe ich mich überall recht wichtig gemacht und es kam nix g’scheits dabei raus…

Offline Shopping mit meiner Schwester

Ähhh Moment das muss ich mir jetzt aber lautstark widersprechen. Denn die Idee über mein langes Sommerkleid zu schreiben, kam mir bereits am Montag. Da war ich nämlich mit meiner Schwester beim Shoppen. Jawohl – mal wieder so richtig offline… Also so richtig… Ihr wisst schon Laden rein, Laden raus, Laden rein, Laden raus… und ähnlich war das auch mit den Umkleidekabinen… Vorhang auf, Vorhang zu… und einen mittäglichen Einkehrschwung gab es natürlich auch. Froh war ich, dass ich nicht diejenige war, die sich häufig aus den Klamotten schälen musste… Denn ich fand den Tag, auch ohne mich ständig bis auf die Unterwäsche zu entblößen schon anstrengend. Aber es hat auch viel Spaß gemacht… ich würde supergerne öfter mit Menschen einkaufen gehen. Aber das tut eigentlich auch nichts zur Sache… 🙂

Kritik an der Figur

Meine Schwester war an dem Tag schlichtweg probierfreudiger als ich… Außerdem habe ich mich natürlich gefreut, dass Sie zu den gewählten Kleidungsstücken gerne meine Meinung hören wollte… Während also meine Schwester in der Kabine abhing, habe ich die Zeit genutzt, und den anderen Damen im Kabinengang meine Meinung erzählt… Natürlich habe ich vorher gefragt, ob ich das darf… O:-) Bin ja nicht mehr dreizehn… 😉 Und mir ist aufgefallen, wie schlecht sich die Frauen oft selber machen… Die meisten hatten wirklich viel zu nörgeln und die Kritik galt den eigenen figürlichen Voraussetzungen. Der Bauch zu rundlich, die Beine zu stämmig… zu kurz oder zu lang (echt, wirklich). Oder die Brüste zu klein oder zu groß…und die Schultern zu schmächtig oder zu breit. Hmmm… ich habe da mal überlegt und festgestellt: Ich bin auch nicht anders. Ich könnte da auch gleich loslegen.

Ohne Gesundheit ist alles nichts

Dabei ist doch die Frage – wie wir denn sein müssten, damit wir unserem, eigenen Idealbild entsprechen…? Und was ist denn eigentlich unser Idealbild? Sind das die Photoshop-Schönheiten aus den Heften? Und gibt es überhaupt Frauen, die mit allem zufrieden ist? Oder andersrum gefragt, warum sind wir mit so vielem unzufrieden? Letztlich wissen wir doch alle, das Wichtigste ist die Gesundheit… Auch, wenn dieser Spruch oft so dahingesagt wird. Er stimmt einfach… Denn ohne Gesundheit ist alles nichts… Das wissen wir – nur nach diesem Wissen handeln, das klappt irgendwie noch nicht. Immer noch nicht.  Denn auffällig war auch, es waren lauter Frauen in ihren Vierzigern, die hier so selbstkritisch gewesen sind. Keine Teens oder Twens… Das lag aber wahrscheinlich am gewählten Shop… zum Hallhuber gehen einfach weniger junge Mädels rein habe ich den Eindruck.

Ein langes Sommerkleid

Nun gut – jedenfalls habe ich neben meiner schwesterlichen Beratertätigkeit natürlich auch selbst geschaut und dabei ist mir aufgefallen, dass es in dieser Saison wirklich grandios schöne lange Sommerkleider gibt. Es fiel mir schwer, nichts zu kaufen. Aber mir war eingefallen, ich hatte vergangenes Jahr ein langes Sommerkleid gekauft., das ich nicht mehr tragen konnte. Weil irgendwie ging dann das Wetter kaputt und schwupps war es Herbst. Deshalb Leude, da komme ich doch gleich noch mal aufs kommende Wochenende zu sprechen. Es soll 26 Grad geben und Sonne satt… Also raus mit den Sommerkleidern und sollte es zu frisch sein, hängt Ihr Euch ne Jeansjacke um. Dann gibt’s nämlich garantiert nichts zu nörgeln wegen der Figur. Unter einem langen Sommerkleid gibt es nämlich keine stämmigen, kurzen, langen Beine oder unansehnliche Knie… Und mit einer Jeanjacke spielen die Schultern auch keine Rolle mehr… Happy Friday – Ihr Süßen…

Achja und alle, die beim Love-Shirt-Gewinnspiel mitgemacht haben, sollten am Wochenende unbedingt ihren E-Mail-Account beobachten… 🙂


Kleid: Edited – gibt’s nimmer… aber bei Asos habe ich ein schönes Sommerkleid (Affiliatelink) gesehen und dann habe ich noch ein tolles Kleid gefunden – das ist zwar nicht lang – aber dafür mag ich das Muster und die klasse Farbe total… von Happy Size (Affiliatelink) und bei Boden (Affiliatelink) gibt es auch traumhaft schöne Kleider.
Schuhe: ??? hab die Marke vergessen – aber die Schlapperl mag ich total… und die, von See by Chloe, die ich beim Breuninger (Affiliatelink) gesehen habe gefallen mir auch total.
Tasche: Stradivarius
Jeansjacke: Hallhuber denim – beim Heine hab ich eine Jeansjacke (Affiliatelink) gefunden, dir mir sehr gut gefällt… Sie ist im Usedlook und auch ein bisschen kürzer…


Conny-Doll-Lifestyle: langes Sommerkleid, orange, Jeansjacke, Gürteltasche,Conny-Doll-Lifestyle: langes Sommerkleid, orange, Jeansjacke, Gürteltasche,Conny-Doll-Lifestyle: langes Sommerkleid, orange, Jeansjacke, Gürteltasche,Conny-Doll-Lifestyle: langes Sommerkleid, orange, Jeansjacke, Gürteltasche,Conny-Doll-Lifestyle: langes Sommerkleid, orange, Jeansjacke, Gürteltasche,

Mich findet Ihr auch bei Youtube

4 Comments

  1. Minna

    Recht hast! …und ein sehr hübsches Kleidl und die Schuhe find ich auch total toll. Dann wünsche ich Dir mal ein schönes Wochenende und genieß die Sonne!

    2018-05-04
    |Reply
  2. Katja

    Liebe Conny,
    das Kleid steht dir sehr gut! Tolle Farbe!
    Sebstkritik kenne ich. 🙄 Jahrzehnte habe ich keine Kleider getragen….in jungen Jahren fand ich meine Beine zu dünn später dann kamen Äderchen dazu. Nun mit Ü50 ist es mir wurscht und ich trage Kleider und das sogar ohne Strümpfe. 😉 Und Komplimente habe ich auch schon bekommen. Ein befreiendes Gefühl, sich weniger kritisch zu betrachten.

    Hab ein schönes sonniges Wochenende.
    Viele Grüße
    Katja

    2018-05-04
    |Reply
  3. Anja Popp

    Liebe Conny 🙋🏻 🌸 das ist eine wow Farbe 🖌 für Dich. Steht Dir unglaublich gut, es gibt nur immer wenig Gelegenheit gut mich, Kleider in dieser Länge zu tragen. Da wünsch ich Dir viel Freude damit und ein sonniges, traumhaftes Wochenende. Wir werden mit Spargel den Freitas beginnen, wohnen in der absoluten Spargelgegend. Grüsse und servus 😍♥️Anja

    2018-05-04
    |Reply
  4. Das Kleid steht Dir hervorragend. Ich liebe Maxikleider und die Farbe ist “Signal pur” 🙂

    Im Übrigen gehöre auch ich zu denjenigen, die ein total verschobenes Selbstbild haben. Ich habe immer etwas an mir auszusetzen, vor allem an der Figur und wie oft denke ich “ojé, die Bilder kannst Du keineswegs von Dir ins Netz stellen”

    Aber so sind wir Frauen manchmal halt 😉

    Hab einen schönen Tag
    Lieben Gruß
    Franny

    2018-05-09
    |Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.