Direkt zum Inhalt

Echt jetzt? Brauche ich eine Gürteltasche? Zarakleid mit Longblazer

Posted in HerbstWinter-Outfit, Outfit - My Style, and Trends

Hahaha… scheinbar habe ich Hirnfrost… Ich mein, wer lässt sich denn im Winter die Haare kurzschneiden… Im WINTER??? Nun gut – lassen wir das – ich möchte da jetzt nicht mehr darauf rumreiten… Erst recht nicht, weil ich mich meeega über all Eure lieben Kommentare zum Kurzhaarblues gefreut habe. Dann habe ich eben doch nur Anpassungsschwierigkeiten. Oder aber es sind vielleicht die Hormone – die gaukeln mir ja sehr gerne Unzufriedenheit vor… Und seit Neuestem gaukeln sie mir auch vor, ich müsse mir gaaaanz dringend eine Gürteltasche kaufen… What? Eine Gürteltasche??? Tztztz… Allerdings schiebe ich meine neue Begehrlichkeit darauf, dass ich mich wegen meiner kürzlich gekauften Chloé, gerade sehr intensiv mit dem Thema Taschen beschäftigt hatte. Beim Look gibt es heute ein weiteres Styling mit meinem Zara-Kleid – dieses Mal mit Longblazer.

Conny Doll Lifestyle: Der Wunsch nach einer Gürteltasche, Chloé, Lexa, Zara, Kleid, Long Blazer, Boots, Stilmixl, Spitze

Aaaalso genau genommen schwanzel ich um die Chloé-Tasche schon länger rum… Klar – ich schüttel ja nicht eben so einen Haufen Geld aus dem Ärmel… Letztlich habe ich das ganze vergangene Jahr darauf gespart und mit dem Weihnachtsgeld, das mir diverse Christkinder ins Kuvert gesteckt hatten, ist nun also Lexa bei mir eingezogen… Und jaaaaa – ich weiß – es wäre nicht nötig gewesen, höre ich Euch äh meinen Mann sagen. Aber dieses Argument kann ich lückenlos widerlegen. Denn vielleicht war es nicht nötig… aber Lexa war erforderlich. Ja, wirklich! In der Hauptsache deswegen, weil ich eine Tasche gesucht hatte, in der ich auch mal Unterlagen transportieren kann ohne dass der Papierkram zu schaden kommt. Und höre ich irgendwen Aktenmappe rufen? Neee oder… ??? Das wart nicht Ihr – das war auch mein Mann!

Businesstasche, die keine ist

Nun gut… alles was ich neben der Handtasche noch extra in der Hand tragen muss – entfällt. Den wiederverwendbaren Kaffee-To-Go-Becher und das Handy ist natürlich ausgenommen. Aber Ihr seht… nachdem ich das schon alles in der Hand trage, kann ich nicht noch Unterlagen oder Briefe in einer Aktenmappe transportieren. Und so ne riesige Business-Tasche wollte ich aber auch nicht. Schließlich habe ich mit meiner Speedy40 von LV schon ne echt große Begleiterin. Und auf jeden Fall bringe ich da auch Unterlagen rein… Das Problem ist nur, wenn sie da wieder rauskommen, schaut jedes Blatt Papier krumm und bucklig aus. Die Form der Speedy ist mit Sicherheit für vieles gemacht und super praktisch, aber Unterlagen transportieren gehört nicht dazu. Nicht selten finde ich die Papiere in der Speedy gar nicht mehr… Was in manchen Fällen gar nicht so schlecht ist… Ich sag nur Rechnungen, Steuerbescheide oder Kostenvoranschläge vom Zahnarzt.

Die Gürteltasche über der Schulter

Jedenfalls erfüllt die Chloé Lexa all diese Anforderungen bravourös und sie sieht dabei so sensationell toll aus…finde ich. Wenn ich genau darüber nachdenke, dann ist sie eigentlich viel zu schön für schnöde Rechnungen und so Zeug. Aber gut…das gilt eigentlich auch für jede meiner Taschen. Doch letztlich wollte ich auf die Gürteltaschen hinaus… die sind mir nämlich zu Hauf bei meiner Taschenrecherche begegnet. Denn auch, wenn ich genau wusste, welches Modell ich möchte – so habe ich mich wochenlang versichert, dass meine Wunsch auch wirklich noch den Tatsachen entspricht. Und während meiner täglichen Besuche im “Taschenwebshop” sind mir ständig diese Gürteltaschen begegnet. Wobei sie ja nicht mehr nur noch am Gürtel hängen – total 2018 ist es, wenn man sie sich die Beltbag um die Schulter legt… Ich finde das hat was…

Funktions-Wimmerl

Aber das ist mir letztlich auch egal… Denn mir ist es eh ein Rätsel, warum ich gerade jetzt das beständige Gefühl habe, ich könnte nicht mehr ohne eine Gürteltasche leben. Denn eigentlich waren die Teile nie wirklich weg… Jedes Jahr zur Wiesn (spätestens) hat meine Freundin eine Gürteltasche unter der Schürze. Und kaum wandert man im bayerischen Alpenvorland, ist das Wimmerl allgegenwärtig. Aber mir schwebt natürlich kein so Funktionshüftbinder vor… Ich hätte gerne so ein stylishes Ledertäschchen… am liebsten in einer Knallfarbe. Aber nein, bitte nicht von Gucci… das haben schon zwölfunddreißig Leute, und nachdem ich bei der Gürtelschnalle schon abtrünnig bin, möchte ich mir auch bei der Gürteltasche treu bleiben. Außerdem mag ich für ein Wimmerl nicht so viel Geld ausgeben.

Zara Kleid mit Long Blazer

Letzte Woche auf der LUNA-Party habe ich mir jedenfalls öfter gewünscht, die Hände freizuhaben, anstatt mit meiner riesigen Tasche, in die ich wohl auch noch einen Ziegelstein gepackt hatte, “stehzutanzen”. Aber ich finde die Taschen sehen auch wirklich stylish aus und sind ein tolles Accessoire. So ist das mit den Begehrlichkeiten… Kaum hab ich mir einen lang gehegten Wunsch erfüllt, ist schon wieder ein neuer am Start. Bitte sagt mir, dass ich nicht allein damit bin? Doch bevor ich Euch jetzt die Ohren voll jammere, verweise ich auf mein Outfit. Ohne Bauchtasche – dafür mit der neuen Lexa. Das Styling habe ich einer Frau am Flughafen abgeschaut. Als ich nach Dublin geflogen bin, war nämlich ein total hippes Paar mit mir in der Wartehalle und das sag ich jetzt nicht so, weil ich das gleiche Kleid im Schrank habe… Ihr hättet die beiden sehen sollen, wie direkt aus der Instyle gehüpft. Und natürlich hatte die Lady Fiorentini + Baker Boots dazu getragen. Ohhhh jeeee – da ist sie schon die nächste Begehrlichkeit… Ich muss mir nen Nebenjob suchen…Ich bin dann mal weg…  Habt ne schöne Woche… liebe alle…


Blazer: H&M – hab ich schon bestimmt drei Jahre… und bei Heine habe ich einen Longblazer gesehen, den gibt es sogar in unterschiedlichen Farben (Affiliatelink)
Spitzenoberteil: Miel – bei Otto habe ich ein Spitzenshirt von Laura Scott (Affiliatelink) gesehen.
Schuhe: Geox – meine Stiefel sind bestimmt 15 Jahre alt und leider muss ich mich davon wirklich bald trennen. Die Boots von Fiorentini Baker gibt es derzeit zum Beispiel bei Farfetch (Affiliatelink)
Tasche: Chloé – Lexa ist in Rot derzeit bei Farfetch im Sale (Affiliatelink)
und natürlich gibt es jetzt noch Gürteltaschen – sehr schlicht zum Beispiel von alexbender via Selekkt (Affiliatelink) oder hier eine bunte Auswahl:


Conny Doll Lifestyle: Der Wunsch nach einer Gürteltasche, Chloé, Lexa, Zara, Kleid, Long Blazer, Boots, Stilmixl, SpitzeConny Doll Lifestyle: Der Wunsch nach einer Gürteltasche, Chloé, Lexa, Zara, Kleid, Long Blazer, Boots, Stilmixl, SpitzeConny Doll Lifestyle: Der Wunsch nach einer Gürteltasche, Chloé, Lexa, Zara, Kleid, Long Blazer, Boots, Stilmixl, SpitzeConny Doll Lifestyle: Der Wunsch nach einer Gürteltasche, Chloé, Lexa, Zara, Kleid, Long Blazer, Boots, Stilmixl, SpitzeConny Doll Lifestyle: Der Wunsch nach einer Gürteltasche, Chloé, Lexa, Zara, Kleid, Long Blazer, Boots, Stilmixl, Spitze

Mich findet Ihr auch bei Youtube

8 Comments

  1. I love your dress, I love your look!

    2018-02-06
  2. Coryanne

    Hallo Conny, ich finde deine Frisur klasse. Bin aber auch eh Kurzhaarfan und trage Pixie – egal ob Sommer oder Winter! Das Kleid und komplette Outfit ist toll! Gefällt mir alles sehr gut!

    2018-02-06
  3. Hi Conny
    Deine neue Frisur sieht super aus! 🙂
    Das mit den Taschen-Begehrlichkeiten kenne ich nur zu gut *g* Bei den Gürteltaschen hingegen, bleibe ich ganz cool, da diese mich überhaupt nicht ansprechen. Ich hatte als Teenager eine und damals war ich sehr schlank. Heute mit ü50 möchte ich meinen Bauch lieber NICHT betonen! Ich bin nicht mehr so durchtrainiert wie früher und finde halt, dass die Bauchtaschen jedes Gramm Fett zu viel auf den Hüften betonen. Darum ein klares NEIN für mich. Aber ich denke, dass dir das Täschchen gut stehen wird – und praktisch ist es ja 🙂 Also sparen, sparen, sparen… bevor der Trend wieder vorbei ist.

    Liebe Grüsse
    Lukretia

    2018-02-06
  4. Nein, Du bist nicht alleine damit 😉 Bezüglich der Boots bist Du nun Schuld dass es wieder eine Sache mehr gibt die ich gerne hätte… . Darf ich Dich mal fragen was es mit diesem Band am Arm auf sich hat? Ist da was an mir vorbeigegangen? Ich habe das schon mal bei Dir bemerkt, aber keinen Hinweis dazu.

    Eine neue Frisur ist immer eine Umstellung, da ich selber lange Haare sehr mag (ich hatte auch schon sehr kurze Haare, aber das war mir zu zeitaufwändig) , kann ich Deine “Trauer” verstehen und vielleicht bin ich die einzige, aber mir hat es asymmetrisch besser gefallen, sah irgendwie individueller und fiffiger aus. Aber ich bin auf Dein nächstes Video gespannt, denn ich finde in .bewegung und mit Ton kommt allles nochmal ganz anders rüber.

    2018-02-06
    • Uuupsss – es tut mir leid liebe Minna – aber Fiorentini Baker Boots halten wirklich laaang – wenn man sie gut pflegt und sich der Fuß und die Größe nicht verändert, dann hat man quasi was fürs Leben… Wirklich!!! Das Band am Arm ist ein sog. Ärmelhalter und Du hast recht… es gab dazu noch keinen Beitrag. Eigentlich tragen Männer Ärmelhalter unterm Sakko, damit die Manschette nicht verrutscht. Ich trag sie aber drüber, weil ich sie ganz witzig finde und weil damit der Blazerärmel nicht so schnell nach unten rutscht… ich mag es, wenn das “Drunter” rausschaut und alles zusammen ein bisschen “gschlampert” aussieht… Ja, genau aus den von Dir genannten Gründen mochte ich die Frisur auch so gerne… Und ein neues Video schaffe ich hoffentlich bald wieder… Irgendwie rennt gerade die Zeit… Hab ne schöne Woche, lieber Gruß – Conny

      2018-02-07
  5. EvelinWakri

    Ich habe unlängst Frau Mone geschrieben , ich niemals eine Belt Bag, never und was mach ich gestern? Magisch, nein magnetisch angezogen von der Farbenpracht einer Auslage darin Taschen! Natürlich !! Ich rein, rauf fällt mein Blick? Auf ein buntes Wimmerl! Was soll ich sagen?! Es geht mir nicht mehr aus den Kopf, wie Dein Style mit dem Blumenkleid ! MEGA cool!!! Und die Haare I Love IT ! Gute Nacht und liebe Grüße Eveli

    2018-02-06
  6. Alexandra

    Liebe Conny,
    völlig fremd ist mir das Thema Begehrlichkeiten…..hüstel, räusper.
    Bei jedem, wirklich jedem Ding, wurscht, ob Deko, Schuhe, Gwand, Tasche…..glaub ich fest an meine Disziplin, jedes Mal. Nur noch dieses Ding, dann hab ich alles. Dann passt alles zusammen.
    Ja, denkste, nicht mit meinem Hirn. Kaum bezahlt, kaum im Warenkorb……..ach, dazu würde aber …. passen. Und vielleicht könnte ich mir selbst dies kaufen und von meinem Mann jenes schenken lassen. Der aber ist sehr konsequent…..mit meiner Disziplin. Kauf ich halt selbst……..ist ja eh unser gemeinsames Budget.
    Hab grad das Taschenthema, zum letzten Mal aber. Brauche nur noch eine kleine Umhängetasche und eine größere Tasche. Dann bin ich fertig.
    Ich weiß es.
    Schönen Mittwoch,
    liebe Grüße
    Alexandra

    2018-02-07
  7. Hi Conny!
    Die Gürteltasche ist bereits seit langem für mich ein Must-Have und unverzichtbares Accessoire auf all meinen Spaziergängen mit Sir Leopold. Und wenn ich jetzt so darüber nachdenke, glaube ich, dass ich es war, die vor einem Jahr die Lanze für die Gürteltasche gebrochen hat. Seit dem feiert sie ihr schillerndes Comeback. Das Gucci-Gürteltäschchen kaschierte also zuerst meinen Bauch, bevor es dann die restlichen elfunddreißig Bäuche umarmte. Und eins kann ich wirklich sagen: Ich liebe diese Gürteltasche und bin schwer am Zucken, ob ich mir nicht noch eine hole und zwar in Rot ;-). Was meinste?

    Liebe Grüße
    Anette ala HEPPINESS

    2018-02-09

Die Kommentare wurden geschlossen