Direkt zum Inhalt

Doubtful ranking list

Gepostet in Outfit - My Style, und Schuhe - kann man nie genug haben

Doubtful ranking listErst kürzlich habe ich irgendwo einen Artikel über die Aufreger der Woche, des Monats oder gar des Jahres gelesen. Eigentlich so eine Hitliste, bei der wieder irgendjemand nach seinem Gusto bestimmt, über was sich die Leserschaft aufregen sollte… Normalerweise vergesse ich derartige Artikel sehr schnell wieder – das war auch bei diesem so, bis ich an der Ampel stehend eine Frau beobachtete.

Laufen in Highheels 
Eine noch relativ junge Dame, sehr schlank und gutaussehend, trug schwarze Highheels, neonpink verziert und „stakste“ damit über die Straße. Leider muss ich in diesem Fall das Wort staksen benutzen, weil sie eben nicht „normal“ gelaufen ist. An dieser Stelle seien die Fragen erlaubt, wie man denn nun mit 12cm hohen Absätzen normal gehen soll? Oder aber, warum trage ich 12cm hohe Absätze, wenn ich damit nicht normal gehen kann? Und was genau ist denn eigentlich „normal“? Vielleicht läuft die Frau in flachen Schuhen ganz genauso.

Doubtful ranking listAber was denn nun?
Auch diese Frage sei an der Stelle erlaubt. Wann genau lernt man denn nun, sich in High Heels adäquat fortzubewegen und dabei noch auszusehen wie Sarah Jessica Parker? Bis zu welcher Höhe ist es noch einfach und ab wann wird der Gleichgewichtssinn einer permanenten Reizung ausgesetzt – vom geschundenen Fuß mal ganz abgesehen.

Bei Muttern
Schaut man sich das Laufen in Highheels bei seiner Mutter ab? Und was ist dann mit den Töchtern, deren Mütter aus welchen Gründen auch immer, nur in flachen Schuhen durch die Welt laufen. Sollte diese Theorie stimmen, hat meine Mutter wahrscheinlich nur Pumps bis zu einer Höhe von 8cm getragen – weil auf einem noch höheren Absatz kann ich leider auch nicht laufen, ohne seltsam dabei auszusehen.

Übung macht den Meister
Aber wo? Gibt es irgendwo Übungsplätze für Frauen – so ähnlich wie Teststrecken für Autos? Versehen mit Kopfsteinpflaster, glatt gefliest und Straßenbahnschienen in denen der Absatz stecken bleiben kann. Wo Lichtschachtabdeckungen versenkt sind, Rollsplit verstreut und es Treppen zu steigen gibt. Wo am Ende der Strecke, kein Licht auf uns wartet, sondern ein Diplom in dessen Inhalt wir verbrieft bekommen, dass man ab heute in Highheels laufen kann und vor allem auch darf, damit man eben nicht zum Inhalt einer Aufregerliste wird.

Der feine Unterschied
Und es gäbe ihn dann wahrscheinlich trotzdem. Es macht für mich nämlich durchaus einen Unterschied, ob ich zu Hause in meinen vier Wänden auf hohen Absätzen unterwegs bin oder draußen in der bösen Welt J Ob ich einen sicheren Arm an meiner Seite habe oder auf mich alleine gestellt bin… All das hat der Verfasser der oben genannten Liste mit Sicherheit nicht bedacht, als er „Das Gehen auf Highheels, wenn man es nicht kann.“ zum Aufreger des Monats erklärt hat.

Die perfekte Höhe
Für mich sind das, wie bereits erwähnt 8 cm. Deswegen habe ich mich auch riesig gefreut, dass ich neulich beim Frustshoppen diese tolle Pumps-Paar beim Deichmann entdeckt hatte. Es passt nämlich perfekt zu meiner schwarz/weiß gestreiften Hose, die ich nun schon seit einem Jahr im Schrank hängen und sie Euch hier schon mal gezeigt habe.
Und nun meine Lieben, genießt die freien Tage. Ich wünsche Euch ein tolles Osterfest – herzlicher Gruß Conny

Doubtful ranking list
Recently I read an article somewhere about the most annoying things of the week, of the month or maybe it was of the year.  It was a hit list where somebody could determine with gusto what the reader should get excited about…….Usually I forget these types of articles very quickly – this was also the case here until I saw a particular woman standing at the traffic lights.

Doubtful ranking listWalking in high heels
She was a relatively young lady, very slim and good-looking and was wearing black high heels decorated with neon pink.  In these she “teetered” across the street.  I use “teetered” here because she definitely didn’t walk normally.  At this point you may ask how one should walk normally when wearing 12cm heels.  Or why would I wear 12 cm heels if I can’t walk normally in them?  And what exactly is “normal”? Maybe this woman walks like this in flat shoes, too.

What now?
A further question to be asked here is when does one learn to move appropriately in high heels and to look like Sarah Jessica Parker when doing so?  Up to what height is it easy and from what height is it a battle to keep ones sense of balance – not to mention the tortured feet.

Doubtful ranking listLearning from your mother
Do you learn to walk in high heels by observing your mother?  But then what would happen to those daughters whose mother, for whatever reason, only wore flat shoes?  If this theory is true my mother then only probably ever wore shoes to a height of 8cm – because unfortunately I can’t walk in heels higher than this without looking stupid.

Practice makes perfect
But where? Are there practice areas somewhere for women – similar to test tracks for cars?  Maybe these places have cobblestoned pavements, are tiled with slippery surfaces or have tram tracks where heels can get stuck. Or maybe there are well covers hidden, loose chippings lying around or steps to climb.  And there’s no light waiting for us at the end of the tunnel but a certificate which allows us to be qualified to walk in high heels from this day forward….so that we don’t end up as the contents of a Most Annoying List.

A subtle distinction
Nevertheless there is a difference if I am walking around at home in high heels or if I am outside in the big bad world…..if I have an arm to lean on or if I am on my own……Definitely the writer of the above mentioned list did not take these differences into consideration when he declared “Walking on high heels when one is not able to” as the most annoying thing of the month.

The perfect height
As already mentioned the perfect height for me is 8cm.  Therefore I was really pleased when I discovered these great pair of pumps in Deichmann during my recent retail therapy outing.  They go perfect together with my black and white striped trousers which I bought a year ago and I have already shown you here.

Have a wonderful Easter and enjoy the holidays.
Best wishes, Conny

Pants: warehouse via zalando
 Top: Alba Moda - also here
 shoes: Deichmann - also here
 bag: Zara
 jacket: Hilfiger
 scarf: Boss Orange - also here
belt: Escada

 

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

29 Kommentare

  1. Liebe Conny,

    eigentlich wollte ich nur Deine neue Brille näher bestaunen, die ich gerade auf Insta bemerkt habe. Steht Dir klasse! Tolle Farbe und Form, soweit das mit der Farbe auf den Bildern zu sehen ist. Deine etwas asymmetrische Frisur mag ich auch sehr dazu. Aber jetzt bin ich fast noch mehr von Deinen Turnkünsten auf der Mauer in den Absätzen beeindruckt! Holla, Respekt!

    Meine These: Die meisten Frauen, die auf hohen Schuhen laufen können, haben es von der Mutter gelernt. Genauso wie das Schminken.

    Österliche Grüße in den Süden sendet Dir
    Ines

    2014-04-18
    • Conny
      Conny

      Ganz herzlichen Dank liebe Ines – ich bin ja auch immer noch beeindruckt von Deiner Beobachtungsgabe. Das ist ein Talent, das ich auch gerne hätte. Die Brille haben meine Kinder mit ausgesucht und die beiden sind schonungslos bei der Beurteilung der einzelnen Gestelle gewesen. Und dieses Modell hat meinen Kindern am besten gefallen und ich mag sie auch gerne leiden und freue mich, dass Dir die Brille ebenfalls gefällt. Ja, die Turnkünste… wie gesagt, mit 8cm geht das ganz gut… mit dieser Höhe fühle ich mich wohl. Alles andere ist dann doch Kategorie Storch im Salat – dh. mit Plateau gehts auch wieder… Ach … hohe Absätze sind einfach ein Kapitel für sich und Deine These teile ich uneingeschränkt.
      Frohe Ostern und liebe Grüße nach Hamburg.

      2014-04-18
  2. Betsi, die bunte Kuh
    Betsi, die bunte Kuh

    Die neue Brille wär mir gar nicht aufgefallen, weil ich ebenfalls beeindruckt von den SCHUHEN war – Du siehst so aus, als könntest Du damit gut laufen.

    Viele kleine Mädchen üben das „stakseln“ in Mamas Schuhen doch schon lang vor ihrer Zeit; ich habe eine zwölfjährige Nichte, die in Stilettopumps Seilspringen kann.

    Andere Mädchen (ich, zum Beispiel) können das nicht. Absatzhöhen über fünf Zentimeter sind nix für mich: so weit oben wird die Luft dünn und mir wird schwindelig. Außerdem sind meine Sprunggelenke nicht für High Heels konstruiert worden.

    Schade drum.

    Frohe Ostern und viele Grüße!

    2014-04-18
    • Conny
      Conny

      Wow – o.k. Seilspringen in Stilettos ist durchaus beeindruckend… Ich habe nur Neffen, bei denen hat sich die Frage nicht gestellt… 🙂 deswegen kann ich auch keine Erfahrungswerte mitteilen. Aber Du hast auch völlig recht, die Anatomie muss für High Heels geschaffen sein. Eine Freundin von mir, braucht diese Art von Schuhen nur anschauen und hat sofort einen Bänderriss. Das ist wirklich schade drum, weil man manchmal einfach gerne zu einem Absatz greift. Ich wünsche Dir auch frohe Ostern und danke Dir für Deinen Besuch, lieber Gruß Conny

      2014-04-18
  3. Ich sehe ganz oft , Frauen die versuchen in High Heels zu laufen . Und ich muss sagen , es gibt tatsächlich einige die das nicht können . Aber ob ich das jetzt zum Thema machen muss , halte ich für überzogen . Da gibt es sicherlich interessanteres . Ich selbst kann drin laufen , … und geübt hab ich das nie . 12 cm hab ich auch , sind aber eher nur zum sitzen *gg .
    Tolles Outfit , und mit dem Lippenstift … perfekt . Echt toll , steht Dir fabelhaft

    LG und frohe Ostern

    2014-04-18
    • Conny
      Conny

      Liebe Heidi, das stimmt … aber manchmal läuft man in High Heels einfach nur komisch, weil man nicht die nötige Selbstsicherheit mitbringt. Dann möchte man genauso große Schritte machen, wie mit flachen Tretern, damit man dynamisch wirkt oder einfach nur schnell aus einer Situation raus ist. Am Ende wirkt man dann weder dynamisch noch irgendwie toll, sondern eher wie die Frau, die in hohen Schuhen nicht laufen kann…. 🙂 Sitzschuhe habe ich übrigens auch und ich freu mich sehr, dass Dir das Outfit gefällt… auch für Dich Frohe Oster, lieber Gruß

      2014-04-18
  4. So ein hübscher Streifen-Look an dir! Toll! Also zum Thema High Heels könnte ich auch stundenlang philosophieren… ich habe auch „klein“ angefangen und ich liebe es einfach in „hoch“ zu laufen. Aber Übung macht den Meister und die Muskeln. Auch ich merke es, wenn ich länger keine richtig hohen Heels anhatte. Aber ich finde die 8cm passen sehr gut zu dir! Frohe Ostern und liebe Grüße aus München,

    Vanessa
    http://www.pureGLAM.tv

    2014-04-18
  5. Ich habe meine Mutter noch nie in hohen Schuhen gesehen, dennoch trage ich sie gerne und kann zumindest bist zu einer gewissen Höhe gut darin laufen. 8cm finde ich gut, wenn es ein oder zwei cm drüber sind, ist es einfacher mir kleinem Plateau oder nur für abends zum Ausgehen.
    Stilettos ruiniert man sich leider viel zu schnell auf Kopfsteinpflaster oder in irgendwelchen Gitterrosten, man kann gar nicht genug aufpassen.
    Deine Pumps in schwarz-weiß sind richtig klassisch-elegant und ich finde sie superschön!

    LG,
    Annette | Lady of Style

    2014-04-18
  6. Es gab Zeiten, da habe ich auch 12cm Absätze getragen. Inzwischen habe ich diese Höhe abgeschafft. 8cm finde ich für mich auch am idealsten. 10 cm dürfen es auch mal sein, wenn es sich um Plateauschuhe handelt. Sollte ich allerdings weite Strecken laufen, wie beim Shoppen, bevorzuge ich eher flache Schuhe. Sich kann man lernen darin zu laufen, wissen wir ja von GNTM. 😉 Meine Mutter hat in ihren jungen Jahren auch gerne Absätze getragen, Ich kann mich noch gut an ihre Stilettos aus den 50er erinnern, die sie aufgehoben hat. Das waren Traumschuhe. 🙂

    Traumhaft siehst du heute auch aus in deinem schwarz/weiß Look. Alles passt perfekt zusammen. Die ein Gedicht, das sich reimt. 😉

    Ich wünsche dir und deinen Lieben schöne Ostertage, Gruß Cla
    http://glamupyourlifestyle.blogspot.de/

    2014-04-18
  7. Mensch Conny, jetzt weiß ich endlich, wer Schuld daran ist, dass ich nicht auf Highheels laufen kann: Meine Mum!!! (denn die trug in ihrer Jugend auch nur maximal mittelhohe Absätze, ich glaub > 10 cm hat sie in ihrem ganzen Leben noch nicht ausprobiert)! Ich kann mich noch nicht mal erinnern, dass sie in den 1970ern Plateaus getragen hätte (glaube aber nicht). Ha, da haben wir also endlich die Schuldige! Danke für die Aufklärung! 🙂 Lg, Annemarie

    P.S.: Ich muss Ines aber widersprechen, was das Schminken betrifft. Die Theorie mit den Highheels mag vielleicht stimmen, aber was das Schminken betrifft, das kann definitiv nicht sein. Denn meine Mutter (z.B.) hat sich niemals geschminkt – oder nur mit größtem Widerwillen (und dann ganz dezent). Ich selbst war in meiner Jugend in der Hinsicht jedoch das absolute Gegenteil, d.h. eher „experimentell“ eingestellt. Von meiner Mum hatte ich DAS definitiv nicht! (ich glaube, ich habs mir damals eher bei Freundinnen abgeguckt – und aus Frauenzeitschriften)

    2014-04-18
  8. Ann
    Ann

    I like these lively pictures! They match the daring pattern of these cute pants. Great accent with the scarf and shoe. I’m with you, you have to be able to walk in the shoes to not look silly wearing them. I really am liking black and white this spring. It is so wearable and easy to wear.

    blue hue wonderland

    2014-04-18
  9. blackforestgirl
    blackforestgirl

    Liebe Conny…wieder ein tolles und vorallem harmonisches Outfit von Dir!
    Ich habe wohl das High-Heel-Gen von meiner Mama geerbt, aber meine siebzehnjährige Tochter muß noch üben…hihi. Schuhe sind glaub ich bei kleinen Mädchen schon wichtig. Vor zwei Wochen hatten wir eine 8. Schulklasse bei uns im Sondermaschinenbau zu Besuch…u.a. wollte man auch den Mädchen die Technik nahe bringen. Anschließend hat mir unsere Personalreferentin erzählt, daß, als ich mit knallroten hohen Pumps vorbeigelaufen bin, ein Raunen bei den Mädchen rumging und alle auf meine Schuhe geschaut haben Nix Maschinen. Ein Mädchen hat dann sogar gesagt, daß sie in dieser Firma später auch arbeiten möchte, wenn man hier so Schuhe tragen kann! Wir haben uns fast totgelacht..aber auch Highheels gehen können, kann auch eine technische Herausforderung sein.
    Ich wünsche dir tolle Ostertage…
    LG Ela

    2014-04-18
  10. Liebe Conny,
    ein tolles schwarz/weiß Outfit! Du siehst sehr chic aus, da stimmt einfach ALLES vom Schal bis zu den Schuhen. Die Brille steht Dir sehr gut, ich hätte auch gerne eine kräftigere Fassung, aber ich habe bisher nichts gefunden, was mir gefällt. Mit den High Heels, das ist so eine Sache, bei mir geht es auch bis max 8-10 cm. Fürs Büro lieber etwas niedriger. Und wenn ich sehr lange rumlaufe, beim Stadtbummel oder so, bin ich eigentlich lieber „flach“ unterwegs.Ich habe auch gemerkt, dass meine Füße immer empfindlicher werden, je älter ich werde.
    Liebe Grüße und frohe Ostern!
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    2014-04-18
  11. „Gibt es irgendwo Übungsplätze für Frauen – so ähnlich wie Teststrecken für Autos?“
    😀 😀 😀
    *GRÖHL_und_auf_die_Schenkel_klopf!*

    Conny, ich LIIIIIEBE Deinen Schreibstil – einfach herrlich, diese Vorstellung von lauter mehr oder minder eleganten Damen auf High-Heels, welche sich unsicher wackelnd über einen solchen Übungsplatz bewegen.

    Und die dazugehörigen Kerle sitzen in der Männerecke beim Bier, gucken Fußball oder dösen ’ne Runde. *kicher*

    Dein Mauer-Balance-Foto unter dem zweiten Absatz gefällt mir außerdem ganz besonders gut: Haltung, Ausdruck, Bildkomposition – eins, setzen! 🙂

    Und zum Thema: Meine Mutter trug weder High Heels noch Schminke, da konnte ich leider nichts abgucken. Ich habe auch in meinem Leben noch keine High Heels mit dünnen Absätzen angehabt – würde es zwar gern mal versuchen, habe aber tatsächlich Angst davor, mich damit staksend zum Horst zu machen oder schlichtweg umzuknicken (bin ja auch keine Elfe und denke, dass etwas kräftigere Absätze besser zu mir passen), und für reine „Sitzschuhe“ wäre mir glaube ich der Kaufpreis zu schade.

    Ab wann sind High Heels eigentlich High Heels und dürfen sich Schuhe mit kräftigeren hohen Absätzen auch High Heels nennen?

    Lernfreudige Grüße auch aus dem Norden,
    Gunda

    2014-04-18
  12. Hallo Conny
    Ich habe mich beim lesen köstlich amüsiert. So eine Übungsstrecke wäre auch etwas für mich, denn ich kann auf höheren Schuhen nicht laufen, deshalb trage ich sie auch konsequenterweise nicht.
    Die These von Ines kann ich nicht unterstützen, denn meine Tochter läuft auf schwindelerregenden Höhen perfekt und meine Mutter tat dies auch.
    Ich scheine da kein Talent zu haben.
    Dein Outfit gefällt mir sehr, könnte ich so übernehmen,
    bis auf die Höhe der Schuhe 😉

    Viele Grüße und schöne Ostern

    Silvia

    2014-04-18
  13. Liebe Conny, die Brille sieht wirlich sehr gut aus. Mir wäre sie bei der coolen Hose und den edlen Schuhen nicht wirlich aufgefallen.
    Schminken: Habe ich definitiv nicht von meiner Mutter geert. Sie verwendete genau einen Lippenstift und cremte sich im Gesicht vielleicht mit Nivea ein. Wir haben zwar Ähnlichkeiten, aber sie wurde braun wie eine Haselnuss und hatte immer eher feuchte (nicht fette) Haut. Irgendwann hab ich nach ihrem Tod ihr Zeug ausgemistet. Einiges an Parfümes, eine Spucktusche!!! und eben dieser Lippenstift in so einem rotrosemauvetaupen Ton (wie ich sie auch mag).
    Meine Freundin ist seit wir ca. 16 sind AVON Beraterin. Und wir haben wirklich ALLES ausprobiert. So 2 Jahre lang. Seither bin ich eher sparsam und dezent geschminkt.
    Hohe Schuhe? Als ich 9 war passten mir die 38,5 60er Jahre Kittenheels meiner Mam von der Länge. Aber auch da schlapfte ich beim Stöckeln schon gewaltig.
    Mit 14. war ich ausgewachsen und habe sogar die Jungs in meiner Klasse jahrelang überragt. An hohe Schuhe war gar nicht zu denken. Und dann musste immer alles lässig, rockig und gar nie mals nicht tussig sein.
    Wobei ich sagen muss, sitzen die Schuhe fest am Fuß, habe ich auch bis 8cm keine Probleme damit zu gehen. Das sind dann gut 1,90m, das reicht mir.
    LG und schöne Ostern Sunny

    2014-04-18
  14. Ari
    Ari

    Schwarz&Weiß begeistert mich momentan einfach. Daher finde ich Dein Outfit wirklich klasse. Die Streifenhose ist ein absoluter Hingucker. Damit ich nicht so staksig über die Straße laufe, wähle ich lieber niedrige Absätze ;-). Sie kann ich stundenlang auf den Schuhen ohne Schmerzen und Verkrampfungen laufen, und durch den (bei mir Trichter-)Absatz sieht der Schuh trotzdem noch weiblich aus ;-). So ein Frustkauf hat doch auch was Gutes. Deine Pumps waren eine sehr gute Wahl. Frohe Ostern wünsche ich Dir.
    LG
    Ari-Ari Sunshine

    2014-04-19
  15. Ingwerwasser, Ingwerwasser, Ingwerwasser. Täglich 1-2 Liter davon. Und dann UNBEDINGT den Vitamin D Spiegel untersuchen lassen. Falls ein Mangel vorliegt, lass Dich nicht mit 1000er oder 2000er abspeisen. Bestehe auf 20 000ern, die Du erstmal als Ladung 5 Stück nimmst und dann 2 mal pro Woche eine Kapsel. Nach 3 Monaten nochmal testen lassen. Seitdem das bei mir im Lot ist, hatte ich keine ernsthafte Erkältung mehr.
    Liebe Grüße und gute Besserung
    Sunny

    2014-04-19
  16. Liebe Conny,
    ich hab jetzt extra mal meine Absätze nachgemessen. Die höchsten sind 7 cm. Mit denen kann ich gehen ohne zu staksen, bequem gehen ist aber anders. Ein bequemer Absatz hat für mich 5 – 6 cm, für Strecken von mehr als zwei Kilometer bevorzuge ich jedoch ganz flache Schuhe. Das war früher mal anders. Mir kommt es so vor als ob mit jedem Jahrzehnt das ich älter werde die Schuhe flacher sein müssen. Ob ich das von meiner Mama habe, interessante Überlegung! Sie trug in den 60ern natürlich Pfennigabsätze, allerdings waren die nur etwa 5 – 7 cm hoch. So um die vierzig ist sie auf flachere Schuhe umgestiegen, wie ich. Vielleicht gibt es da doch einen Zusammenhang.
    Wenn Du mit Deinen chicen Pumps sogar auf dem Mäuerchen balancieren kannst, beherrscht Du sie und nicht sie Dich. Was ja das wichtigste ist. Und natürlich dass sie super schön aussehen. Sie passen toll zu Deinem schwarz-weißen Outfit, das mir sehr gut gefällt.
    Lieben Gruß + frohe Ostern!
    Sabine

    2014-04-19
  17. Ma
    Ma

    Bin begeistert von deinen tollen Outfits und deinen Lokalitäten. Außerdem gefallen mir die vielen Kommentare.

    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein schönes Osterfest
    bis bald
    Ma

    2014-04-19
    • Conny
      Conny

      Ja, jetzt haut’s mich aber aus den Socken…. Ladys and Gentlemen – I proudly present my mother…
      Ganz herzlichen Dank für Deinen Kommentar – eigentlich möchte ich Dir ja noch einen extra Willkommenspost machen, den hast Du Dir nämlich echt verdient… freu mich auch, dass Dir gefällt, was Du siehst.
      Auch für Dich und Pa ein schönes Osterfest – lieber Gruß Conny <3

      2014-04-19
  18. Ja du Liebe,
    was Schuhe betrifft, habe ich mit der Modewelt auch so meine Not. Hohe Schuhe würden meine kurzen beine zwar strecken, aber meine langen Arbeitswege zu Fuß erlauben das leider nicht. Und so muss ich mich mit dem „gefretten“, was halt gerade noch „lauftauglich“ ist: 5 Zentimeter sind das im Zusammenhang mit „Arbeitsschuhen“. In der Freizeit dürfen es 7 werden, auf höheren „stakse“ ich dann auch nur noch, das bringt also keinen ästhetischen Vorteil. Und um ehrlich zu sein trage ich höhere Schuhe auch aus Protest nicht. Ich muss bei manchem Schuhwerk nämlich an die mutwillig verkrüppelten Füße japanischer Frauen denken – das galt dort als schön und hier als krank – genauso „krank“ wirken high Heels vermutlich auf Frauen in manchem Volk, wo flache Schuhe ganz und gar üblich sind (wie in Indien zum Beispiel). Orthopäden schlagen im Zusammenhang mit hohen oder engen Schuhen sowieso immer die Hände überm Kopf zusammen: Hammerzehen, verkürzte Sehnen, Wirbelsäulenprobleme… die Liste ist lang. Und je älter ich werde, desto mehr frage ich mich, weshalb ich mir etwas an die Füße schnallen soll, was mich krank macht…
    Deine Kombi sieht übrigens gut aus – und deine Schuhe gefallen mir optisch auch (gehen könnte ich damit leider nicht).
    Frohe Ostern und herzlichste Rostrosengrüße,
    Traude
    ♥ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥ ✿ ♥ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥ ✿ ♥ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥ ✿ ♥ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥ ✿ ♥ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥

    2014-04-20
  19. haha, lustiger post!

    aufreger isses ja nun mal nicht – zumindest nicht in einer „realen“ welt. da kann man nur mit dem kopf schütteln ^^.

    aber hohe schuhe ist so ein ding für sich. früher konnte ich das alles. ich meine nicht das laufen. das kann ich damit. da stand ich 8 stunden im geschäft damit und jetzt? keine 100 meter mehr weit, weil die füße schmerzen. ich kann darin laufen, aber mir tun die füße und dann auch bald die beine damit weh. ich weiß nicht, ob man sich das wieder „antrainieren“ kann?

    lg sonja und du schaust heute wieder toll aus. s/w-kombi ist tollstens!

    2014-04-20
  20. Liebe Conny!
    Ich rege mich auch ab und an über Dinge auf, und eigentlich sollte man doch öfter bis 10 zählen und sich abregen. Aber das ist nicht meine Natur, also lieber ein bisschen Luft ablassen, z.B. auf dem Blog.
    High Heels sind ja nur erfunden worden, damit die Frauen nicht so schnell vor den Männern weglaufen können. Es hat nur niemand bedacht, wie gut so manche Frau diese Mörderteile beherrscht. 😉
    Viele Grüße zum Ostermontag!! Joerg

    2014-04-21
  21. Wenn es wirklich solche Schule geben würde – wo man auf hohe Schuhe laufen lernen dürfte – dann würde ich vielleicht heute nicht hier in einem gibs sitzen, liebe Conny!! 😉 Natürlich mach ich nur Spaß…doch trotzdem denke ich, es wird wohl eine Weile dauern, bis ich mich wieder in meine höchsten „High Heels“ traue!!
    Aber in solche flotte gestreifte Hose möchte ich mich jetzt gleich schmeißen!! Ich hab‘ die öfter schon in einem oder anderem Geschäft geäugelt…nun weis ich, wie toll die wirklich sind!! Und perfekt mit Deine schwarz-weiße Pumps!! XOXO

    – Grüße von Monika (und Vancouver!!)
    http://www.StyleIsMyPudding.com

    2014-04-22
  22. Hallo Conny,

    ein sehr schönes Thema hast du hier angeschnitten. Laufen in High Heels ist auch ein wichtiges Thema für mich, da ich gerne hohe Hacken trage. Das „wie lernt man richtig zu Laufen in High Heels?“ ist ein vielschichtiges Thema, das aber eigentlich mit einem Wort gut beantwortet ist: üben!

    Ich habe auch mit flachen Absätzen begonnen und heute laufe ich sicher auf 12 cm hohen Stiletto-Absätzen. Aber Laufen bedeutet nicht gleich Elegant auszusehen. Viele trauen sich zu in HHs zu laufen, stacksen (so wie du es schon richtig geschrieben hast) aber eher nur rum.

    Eine berichtige Frage ist aber auch: „wo soll man denn lernen richtig in HHs zu laufen?“ Ich habe mir das selber zu Hause beigebracht. Ratsam sind aber auch High Heels-Kurse die in vielen Tanzstudios angeboten werden. Einen solchen habe ich auch schon besucht. Zum einen hat er mir sehr viel Spaß gemacht, zum anderen habe ich noch den einen oder anderen Tipp dazugelernt. Das wichtigste für mich war aber, daß ich mich in den großen Spiegeln im Ballettsaal beim Laufen selbst sehen konnte. So konnte ich meinen Gang verfolgen und mögliche „Schwachstellen“ direkt sehen.

    Dazu werde ich sicher auch einen Beitrag auf meinen Blog veröffentlichen.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    2014-04-23
  23. Ela
    Ela

    Ich gebe zu, ich muss immer ein wenig schmunzeln, wenn ich ein wie von dir beschriebenes Beispiel sehe. Aufreger, aber niemals! Sollen sie ruhig üben, mit der Zeit wird das schon besser.

    Bei mir zwar nicht 😉 aber das liegt wohl in den Genen. Meine Mama hat bis heute nie einen hohen Schuh getragen. Ich habe welche, aber die müssen immer strategisch angezogen werden, Wege über 50m werden vermieden und am besten ist Auto von Tür zu Tür. Denn im sitzen sehe ich natürlich fabelhaft aus mit meinen 10cm Heels.

    Liebe Grüsse
    Ela

    2014-04-25

Die Kommentare wurden geschlossen