conny doll lifestyle: Spätsommerlook, helle Farben, Übergangsoutfit, Strickjacke, T-Shirt, rote Tasche,
Sommeroutfit

Die Schule hat uns wieder – Wunschpapier, Hygienekonzept und ein Spätsommerlook

Ich hatte es verdrängt, erfolgreich wohlgemerkt. Doch seit Mitte vergangener Woche sind meine Brieffreunde wieder zum Leben erwacht. Und sie haben sogar Verstärkung mitgebracht. Seit Corona schreiben nämlich nicht nur alle Lehrer*innen, Rektor*innen, Mittagsbetreuungen, Mensas und Cafeterien – nein, jetzt schreibt das Kultusministerium gleich direkt… Wie wunderbar… die Schule ist zurück. Mein E-Mail-Postfach quillt über und ich schwanke zwischen lesen und löschen… Denn so massenhaft Hygienekonzepte, wie in den letzten beiden Wochen habe ich selten gelesen. Und natürlich ist das total nachvollziehbar, aber ich glaube trotzdem, dass viele dieser wunderbar klingenden Schreiben unter die Kategorie „Papier ist geduldig“ fallen… Das hat sich auch spätestens mit der Öffnung der Schulen bestätigt… Also sind diese Konzepte so eine Art Wunschpapiere… Mein Look ist ein klassischer Spätsommerlook in hellen Farben.conny doll lifestyle: Spätsommerlook, helle Farben, Übergangsoutfit, Strickjacke, T-Shirt, rote Tasche,

Lebenslanges Lernen

Wunschpapiere also… und warum sag ich das? Weil das ähnlich ist, wie beim Homeschooling der Kinder. Da dachten manche Lehrkräfte auch, Unterricht zu Hause bedeutet E-Mails an die Kinder zu schicken… Und nein, bitte versteht mich nicht falsch… ich möchte jetzt nicht die Arbeit der Lehrerschaft madig machen. Ich bin sogar ganz sicher, dass diese mistige Situation den Lehrer*innen ziemlich viel abverlangt. Aber erstens tut es das von den Kindern auch und zweitens wird nicht in der Schule auch lebenslanges Lernen gepredigt? Und gilt das nicht für Lehrkräfte gleichermaßen…? Dass digitaler Unterricht nicht bedeutet, den Kindern E-Mails mit Lehraufträgen nach Hause zu schicken, hätte doch eigentlich von Anfang an klar sein müssen. Denn wäre es so einfach, müsste man sich ja ernsthaft fragen, warum die Kids überhaupt noch Lehrerinnen und Lehrer benötigen? Wenn schließlich die Eltern denselben Job komplett ohne Ausbildung übernehmen könnten.conny doll lifestyle: Schulanfang in Bayern, helle Farben, Strickjacke, rote Tasche

Kommunikation so weit das Auge reicht

Ich erinnere mich noch daran, dass ein Lehrer meines Sohnes mal meinte, er müsse die gelösten Aufgaben nicht zurücksenden, weil das zu viele E-Mails im Posteingang des Lehrers wären… Okay… Ja! Kann man machen. Man hätte den Kindern aber auch erklären können, in welchem Format sie ihre Dateien verschicken müssen und wie die Anhänge beschriftet werden müssen… Und was in eine Betreff-Zeile gehört. Denn auch wenn diese Generation Direktnachrichten verschicken kann, TikTokt, Youtube leerschaut und genau weiß, welcher Filter ihre Augen am besten zum Strahlen bringt. Wie man E-Mails formuliert, sie mit Anhängen versieht und an den richtigen Empfänger schickt ist sooo fürchterlich oldschool, dass sich die lieben Kleinen damit lieber nicht beschäftigen. Aber ich habe mir sagen lassen, dass mancherorts durchaus noch E-Mails verschickt werden. 🙂 Aber ich möchte gar nicht den Ungemach der Lehrerschaft auf mich ziehen… Schließlich bin ich keine Lehrerin und kenne also nur eine Seite der Medaille…conny doll lifestyle: Spätsommerlook, helle Farben, Übergangsoutfit, Strickjacke, T-Shirt, rote Tasche,

Zwei Seiten der Medaille

Beziehungsweise zwei Seiten… Denn meine Kinder haben ja auch eine Meinung zu der ganzen Sache… Und sie sind es auch, die sich in dem ganzen System zurecht finden müssen. Ganz ehrlich, ich ziehe meinen Hut vor den jungen Menschen, die derzeit wieder die Schulbank drücken oder sich eben schon wieder im Homeschooling befinden. Ich glaube, leicht ist das für alle Beteiligten nicht. Insofern komme ich mit meinen wieder aufgeflammten Brieffreunden wirklich noch gut weg… Wobei ich nie ganz verstehen werde, warum wir diese Schreiben via E-Mail bekommen und dann on top noch in Papierform. Ich glaube, so wird das nichts mit dem papierlosen Büro… Aber das ist wohl ein anderes Thema und hat hier nüscht zu suchen… 🙂

Googeln ist nicht gleich Wissen

Aber da das Deutsche Volk ja gerade so zur Hochform aufläuft, was die Demonstrationsbereitschaft anbelangt, frage ich mich, ob die Bildungssysteme der jeweiligen Länder nicht mal ein handfester Grund wären, auf die Straße zu gehen. Damit der Digitalpakt nicht nur auf dem Papier gut aussieht… Denn zwischenzeitlich wird ja immer klarer, was passiert, wenn Menschen der Zugang zu guter Bildung verweigert wird. Da wird googeln mit Wissen verwechselt und eine Behauptung wird zur Fakenews. Insbesondere, wenn hochrangige Politikern, die nach eigener Aussage „kognitiv voll da sind“, das auch noch populär machen. Doch ich wollte hier gar nicht so rumwettern… Da hat sich das Thema einfach selbstständig gemacht und es ist quasi fast unmöglich, den Übergang zum Spätsommerlook zu finden.conny doll lifestyle: Spätsommerlook, helle Farben, Übergangsoutfit, Strickjacke, T-Shirt, rote Tasche,

Spätsommerlook in hellen Farben

Aber Ihr seid ja alle Kummer gewöhnt mit mir… Insofern komm ich jetzt frank und frei zu meinem Look in hellen Tönen. Die müssen jetzt nämlich unbedingt noch an die Luft. Schließlich ist das Wetter gerade gnädig und lässt uns tagsüber noch ein bisschen sommerliche Temperaturen genießen. Ich trage zwar auch im Herbst und Winter weiße Hosen, allerdings muss der Stoff natürlich passend sein und diese Hose ist nicht wirklich für kältere Temperaturen geeignet. Außerdem ist es leichter, den Straßenschmutz aus einer Jeans auszuwaschen, als aus dieser Hose… Das sind die Themen mit denen ich mich wirklich auskenne… 😉 Da brauche ich auch kein Hygienekonzept aber  Wunschpapiere nehme ich trotzdem gerne… 🙂 Habt nen schönen Freitag liebe alle und bleibt gesund!!!


Werbung – für die ich nicht bezahlt werde 🙂
Hose: YAYA – via Stilvoll Fashion Köln – Karins Boutique habe ich via Instagram entdeckt. Sie hat eine wunderschöne Auswahl toller, angesagter und bezahlbarer Mode. Und bei Ihr kann man auch via E-Mail bestellen… Ihren Instagram-Kanal findet Ihr hier.
T-Shirt & Jacke: TONI-Fashion – beide teilen stammen aus meiner Sommerkooperation. Jetzt findet Ihr im Online-Shop bereits den Sale und die neue Herbstware und da komme ich natürlich nicht umhin zu erwähnen, dass es gerade einen tollen Rabattcode gibt: Mit „connyilovestoni“ bekommt Ihr bis 20.9. 20% Rabatt* im Onlineshop von TONI. *Der Code ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Tasche: Armani – ein Urlaubsmitbringsel, das mich an eine schöne Reise nach Italien erinnert.
Schuhe: Dune London


conny doll lifestyle: Strickjacke, helle Hose, Sandalen, rote Tasche, kurze Haareconny doll lifestyle: rote Tasche, Armani, Details, Accessoiresconny doll lifestyle: Spätsommerlook, helle Farben, Übergangsoutfit, Strickjacke, T-Shirt, rote Tasche,conny doll lifestyle: Spätsommerlook, helle Farben, Übergangsoutfit, Strickjacke, T-Shirt, rote Tasche,conny doll lifestyle: Spätsommerlook, helle Farben, Übergangsoutfit, Strickjacke, T-Shirt, rote Tasche,

2 Comments

  • Caro

    Liebe Conny,

    einmal mehr sehr gut gebrüllt, Löwin! Ich kann jedes einzelne Wort unterschreiben und bestätigen. Am extremsten fand ich den Lehrer, der während der „homeschooling“ Phase noch nicht mal Aufgaben per Mail geschickt hat. Da kam nix. Gar nix. In einem Hauptfach! Er hatte das Pech, auf der Straße einer Mutter in die Arme zu laufen, die ihm die Meinung gesagt hat. Daraufhin hat er alle Eltern angerufen, um sich „auszutauschen“. Mir hat er dann am Telefon erzählt, dass er gerade an einem Schulbuch schreibt und soooo beschäftigt ist. Ohne Worte. Aufgaben hat er auch danach nicht geschickt.
    Aber auch ich will nicht verallgemeinern. Nur höchst individuelle Erfahrungen weitergeben. Beide Schulen meiner Kinder haben zwar völlig versagt, was Digitalisierung angeht. Die schaffen es beide noch nicht einmal, eine Mail so zu übermitteln, dass man sie öffnen und lesen kann. Aber einige wenige Lehrer meiner Kinder haben sich unglaublich reingehängt, Videounterricht gemacht, per Mail Arbeitsblätter verschickt und auch korrigiert. Vor diesen Pädagogen ziehe ich den Hut!
    Bleibt gesund!
    Caro

  • Nicole

    Liebe Conny,
    und ihr seid in Bayern, wo die Schulwelt eigentlich gefühlt das Paradies ist. Hier……………
    Nennen wir es schwierig. Ja, auf jeden fall hat man dieser Tage gesehen, wo wirklich Nachholbedarf besteht.
    Nun denn. Dein Look frischt das Ganze wieder auf, deine Worte unterschreibe ich.
    Hab es fein und ärgere dich nicht zuviel, nicht, dass du auf dem nächsten Beitrag grimmig schaust.
    Liebste Grüße
    Nicole

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.