Direkt zum Inhalt

Die Sackhose – alias achtziger Jahre Karo-Hose und die Körperspannung

Gepostet in HerbstWinter-Outfit, Outfit - My Style, und Trends

Helloooo Leude, ganz herzlichen Dank für Euer Feedback zum Sonntagspost. Irgendwie ist mir so, als ob ich dazu eine Fortsetzung schreiben müsste. Was andere von uns denken, sollte zwar eigentlich gar keine Rolle spielen, aber egal wohin ich schaue – ganz frei machen können wir uns davon leider nicht… Obwohl wir natürlich gar nicht wissen können, was die Anderen genau über uns denken… Besonders crazy ist der Aspekt, dass gerade beim Outfit auch total wichtig zu sein scheint, wo wir leben. Uiuiui…. Was für ein Thema.. Wie gesagt, Fortsetzung folgt… Und passend dazu trage ich heute gleich nicht so alltäglichen Look… Also noch nicht… Denn im Frühjahr werden sicherlich ganz viele Ladies eine Karo-Hose (oder auch zwei) tragen. Ganz sicher … und der Schnitt wird auch sicherlich wieder häufiger das Straßenbild zieren… Denkt an meine Worte….

Karo-Hose, mango, Herbstlook2017, kariert, Jeanshemd, Gürtel, Stiefeletten

Und ehrlich gesagt, ich selbst kann immer noch nicht recht glauben, dass ich diese Hosen wirklich trage… Das handelt sich wohl um einen klassischen Fall von schon mal dagewesen und meilenweit, ach was – Lichtjahre entfernt von der Skinny-Hose, die jetzt jahrelang überwiegend das Straßenbild geziert hatte… Und dazu ist das Beinkleid total figurunfreundlich… Dieser Umstand allerdings birgt ja ungeahnte Möglichkeiten für uns 40plus-Ladies… Ich finde es nämlich ultraanstrengend, wenn immer alles so figurbetont ist. Es macht einfach keine Spaß, wenn man ständig den Bauch einziehen muss… Obwohl meine Physiotherapeutin sagt, dass es für die Körperspannung und die Rückenmuskulatur gar nicht verkehrt ist, wenn wir die Bauchmuskeln unter Spannung halten. Hmmm… so hat halt alles zwei Seiten… Am Ende hilft die Skinny dabei, Rückenleiden zu verhindern…So habe ich da noch gar nicht darüber nachgedacht.

Die Karo-Hose und die Schwellung

Aber gut… Rückenleiden wollte ich eigentlich gar nicht zum Thema machen. Obwohl das heute ausnahmsweise total gut passen würde… Am Sonntag habe ich mich nämlich in eben der neuen Karo-Hose in der Küche meiner Schwester auf den Hosenboden gesetzt. Wie im schönsten Slapstick mit der Bananenschale hat’s mir die Füße weggezogen und ehe ich mich versah, saß ich ne Etage tiefer… Zur großen Belustigung meiner Familie… wobei …. Moment… eigentlich waren sie erst Mal alle besorgt und absolut hilfsbereit. Sie haben alle auf ihren Plätzen sitzend gefragt, ob mir ich mir weh getan hätte… Nein, nein… das hab ich nicht… eigentlich bin ich gleich wieder aufgestanden und dachte, es ist alles gut… Dass es das nicht war, habe ich erst tagsdrauf gemerkt… Ganz dem Wesen der Prellung entsprechend, kam die Schwellung über Nacht…

Die Karo-Hose aus den Achtzigern

Heimlich und lautlos hat sie sich angeschlichen und jetzt kann ich mich also nimmer bewegen… Nicht wirklich sitzen und auch nicht liegen und stehen auch nicht. So schwebe ich nun also im luftleeren Raum – nicht. Aber nur, weil das nicht geht… sonst würde ich schweben… Ich schwör…. Wo ist eigentlich der Schwebemagier, wenn man ihn mal braucht? Der Arzt sagt, ich habe mir den unteren Rückenwirbeldingens geprellt und das dauert ein bisschen, bis sich das wieder zurückgeschwollen hat. Und als i-Tüpfelchen bekomme ich noch schlechte Lauen, weil ich nämlich auch keinen Sport machen darf… Grummel… Aber bevor ich jetzt auch noch hier zum rumjammern anfange, lieber wieder zurück zur Karo-Hose… Deren Schnitt mich echt mächtig an die Achtziger erinnert… da war ich noch jung und fit und ein Slapstick konnte mir nichts anhaben.

Die Karo-Hose und die Kombinationslust

Zu meiner neuen Sackhose (ich weiß, dass es sich dabei nicht um die richtige Bezeichnung handelt) fehlen jetzt nur noch die überdimensionalen Schulterpolster. Wobei man sich den breiten Rücken ja eher hintrainiert… geflunkert wird dafür heute an anderer Stelle – im Socialmedia-Profil zum Beispiel. Aber das ist ja wieder ein anderes Thema. Obwohl ich eigentlich dachte, ich ziehe diese Karo-Hose niemals an, hat mich die Einkaufsberatung der beiden Clas in Madrid überzeugt. Die beiden Ladies waren nämlich dabei, als ich mir die Hose gekauft habe und ich ibin ihnen echt dankbar, dass sie mir zugeraten haben. Die Hose ist mega bequem, sitzt 1a und ich finde ihren Schnitt total besonders. Außerdem weckt die Karo-Hose meine Kombinationslust und mir schweben noch einige Stylings mit meinem neuen Achtziger-Beinkleid vor.

Wollt Ihr auch ne Karo-Hose?

So und nun gehe ich und verbreite noch ein bisschen schlechte Laune bei meiner Familie… Außerdem werde ich eine weitere Folge der neuen liebgewonnen Serie Suits auf Netflix anschauen, während ich im Wohnzimmer schwebe… oder so… Verflixt…. Uuuund von Euch hätte ich gerne gewusst, ob Ihr auch schon eine Karo-Hose habt? Oder vielleicht habt Ihr auch eine Sackhose? Evtl. auch eine karierte Sack-Hose? Ich freue mich über Eure Kommentare und wünsche Euch ne traumhafte Woche liebste alle….


Hose: Mango – und wer das Modell Sack nicht so gerne mag – es gibt Karo auch figurbetont. Ist von Bruno Banani und isch abe gefunden bei About you (Affiliatelink)
Jeanshemd: H&M – hab ich schon länger – und für Euch bei Otto eins gefunden… ist von Only und von gleicher Qualität – außerdem super lang (Affiliatelink) und in Schnäppchen könnt Ihr gerade bei Farfetch machen – ein reduziertes Hemd von Woolrich – wie immer nur Restgrößen (Affiliatelink)
Schuhe: H&M – sind schon steinalt – aber beim Breuninger habe ich Plateau-Stiefeletten von Unisa gefunden und hier für Euch verlinkt (Affiliatelink)
Schuhe: Speedy40


Karo-Hose, mango, Herbstlook2017, kariert, Jeanshemd, Gürtel, StiefelettenKaro-Hose, mango, Herbstlook2017, kariert, Jeanshemd, Gürtel, StiefelettenKaro-Hose, mango, Herbstlook2017, kariert, Jeanshemd, Gürtel, StiefelettenKaro-Hose, mango, Herbstlook2017, kariert, Jeanshemd, Gürtel, StiefelettenKaro-Hose, mango, Herbstlook2017, kariert, Jeanshemd, Gürtel, StiefelettenMutter und Tochter im Gespräch, Karo-Hose, Fashionblogger, Herbstlook2017

Wer hat’s geschrieben?

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

4 Kommentare

  1. EvelinWakri
    EvelinWakri

    Also da hama’s wieder!! Groß, lange Beine und hübsch, ebenso ein Zauberwesen, dass eh schon in allem Spitze aussieht. Trägt die Sackhose meiner Träume und noch dazu wird Sackhose immer ein Traum bleiben für mich, das Wesen aus Zwergenschlumpfland… Kariert auch noch diese Hose. Für mich ist diese Hose wirklich ein Sack zum hüpfen, auch wenn sie an Dir ein Träumlein ist und Du klasse aussiehst! Und liebe Grüße an die Familie , so ein Ausrutscher kann jeden mal in die Tiefen reißen… ich leide mit Dir mich hat der Ischias in Griff. Evelin

    2017-10-17
    |Antworten
  2. Schulterpolster -nein danke, hoffentlich nie wieder! Aber die Hose ist klasse, da kann ruhig mehr in der Art kommen. Alles immer nur Slim und Skinny, da bin ich bei Dir, irgendwann will man auch mal dem Bauch Entspannung gönnen.

    2017-10-18
    |Antworten
  3. Wohoo Conny, ich muss Dir ne Hose nachshoppen! Die ist saugeil!!!
    Bin mir nur noch nicht sicher, ob ich für den Schnitt nicht zu klein bin!

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    2017-10-18
    |Antworten
  4. Liebe Conny,

    also ich finde die Hose ja total schick. Leider für mich nicht tragbar. Echt schade…. Hach bei der Hose geht mein Herz auf. Früher…. Ich bin ja schon ein paar Jahre älter wie Du ? ähm als Du ? 🙂 Da hatte ich auch eine Karo Hose. So etwas Ballonartig auch. Da nannte man das Popper Hose. 🙂 War mir egal. Ich habe Sie geliebt. Hatte mir meine Oma gekauft. Die fand die auch toll. Mit einem passenden Rollkragenpulli dazu.

    Lieben Gruß
    Elke von elke.works

    2017-10-25
    |Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.