conny doll lifestyle: Denim, Jeans - highwaist, oversized, figurunfreundlich - überflüssige Moderegeln
HerbstWinter-Outfit

Denim, Jeans – highwaist, oversized, figurunfreundlich – überflüssige Moderegeln

Es gäbe viel zu erzählen – außerdem wäre auch mal wieder eine Sonntagpredigt fällig. Die ist gedanklich aber noch viel zu diffus, als dass ich sie schon in geordnete Textform bringen könnte. Wenn ich meinen Gedanken schon nicht sortieren kann, dann fällt es Euch sicherlich noch schwerer, unstrukturierten Zeilen zu folgen. Da muss ich gleich an die Bemerkungen der Deutschlehrkräfte meiner Kinder denken. Ich schätze, die gleichen stünden unter meinen Texten. Trennschärfe und so. Halleluja, was bin ich froh, dass mir hier niemand Vorschriften macht. Wobei manchmal wäre das vielleicht ganz brauchbar und sinnvoll. Das Gegenteil von sinnvoll ist im Übrigen das Thema dieses aktuellen Artikels. Dieser zitiert eine alte Studie, nachdem Frauen ab 53 gänzlich zu alt für Jeanshosen sein sollen. Darauf trage ich doch gleich mal eine Jeans. Highwaist, oversized und figurunfreundlich – das ist mein Herbstlook mit black Denim.

JLO hat den Denim-Dreh raus

Jepp – es ist ein Kreuz, die Sache mit den Modethemen. Es gibt einfach nichts, was nicht schon mal von jemandem gesagt oder geschrieben wurde. Das Rad der Trends und Kollektionen dreht sich immer schneller und das Berichten darüber wird damit nicht einfacher. Häufig lese ich auf manchen Online-Seiten, dass sich Autorinnen selbst widersprechen. Manchmal sogar im selben Artikel. Aber gut, ich weiß, wie es ist, wenn Mode das Leib- und Magenthema ist. Allerdings habe ich das große Glück, dass ich mit Modejournalismus nicht mein Geld verdienen muss. Tatsächlich bin ich mir gar nicht mehr sicher, ob es dieses Genre überhaupt noch gibt. Wobei die Vogue, die Harpars Bazaar und die Elle sind für mich schon noch klassische Fashion-Magazine. Das merkt man auch bei deren Online-Auftritt. Bei der Instyle hingegen, bin ich mir nicht mehr sicher, wo der Schwerpunkt liegt. Nehmen wir diesen Artikel, in dem JLO modisch zitiert wird, weil sie den Dreh raus hat, wie man ab 50 eine Jeans trägt.

conny doll lifestyle: Highwaist Jeans von Acne via Lindner Fashion, Oberteil von Schumacher, Details

55 Sekunden Zeitverschwendung

Überraschung: JLO trägt Skinny-Jeans, steckt ihren Rolli in die Hose und jetzt haltet Euch fest, sie kombiniert Sneaker zu dem Look. Ich sachs ja – das ist noch nie dagewesen. Unglücklicherweise scheint JLO den Film auf den Webseiten von “Bunte” nicht gesehen zu haben, sonst würde ihre Jeans nämlich keine Falten werfen. Ich schätze, Mrs Lopez hatte die 55 Sekunden etwas besseres zu tun. Aus dem Fenster schauen zum Beispiel, denn dieses Video ist wirklich Zeitverschwendung. Schon allein wegen der Sequenz, in der eine gertenschlanke Zwanzigjährige demonstriert, wie man mit einer Highwaist-Jeans nicht vorhandene Kurven in Szene setzt. Das zweite Highlight ist für mich die Aussage, dass sich eine Denim mit hohem Stretch-Anteil an die Figur anpasst. Denn ganz ehrlich, ich glaube, gerade die Anpassung an den Körper ist es, die bei Frauen gelegentlich zur Frustration beim Jeanskauf führt. Mein Erfahrungswert: Ein hoher Stretchanteil ist bei fast jeder enganliegenden Hose eher schwierig, es sei denn man hat kein Gramm Fett am Körper und ist äußerst durchtrainiert. Mein Körper hingegen kommt nur dann gut mit Stretchdenims zurecht, wenn der Anteil gering und der Denimstoff sehr hochwertig ist.

conny doll lifestyle: Portraet

Denim figurunfreundlich

Aber gut, was weiß ich schon… Die Studie möchte uns ja nichts vorschreiben, sondern uns viel mehr, vor einem Elend bewahren. Denn immerhin scheinen ab 53 Jahren immer mehr Frauen frustriert beim Jeanskauf zu sein. Ganze sechs Prozent brechen dabei sogar regelmäßig in Tränen aus. Dass das Problem an einem Überangebot von falschen Hosenschnitten liegen kann, darauf kommt die Studie wohl erst gar nicht. Nee, es ist wie so oft leichter, der Käuferin zu verklickern, sie hätte die “falsche” Figur. Tztztz. Bevor Ihr Euch jetzt aber weiterklickt, hab ich noch einen bahnbrechenden Tipp für Euch. Wenn Hosen so weit und highwaist geschnitten sind, dann sind sie sowieso völlig figurunfreundlich und brauchen gar keinen Elastan-Anteil. Warum mach ich darüber eigentlich kein Video? Somit wisst Ihr nun, warum ich so gerne weite Hosen trage. Hinzukommt die Geschichte mit meinen Waden, die haben ja zwischenzeitlich ein eher angespanntes Verhältnis zu engen Hosen. Doch jetzt seid Ihr dran? Könnt Ihr Euch vorstellen, jemals auf eine Jeans zu verzichten? Ich ja nicht, ich muss mich zusammenreißen, dass ich nicht 365 Tage im Jahr ausschließlich Denims trage 🙂 habt eine schöne Woche, liebe ALLE und danke fürs Lesen.

Details zum Outfit


Denim

Acne – ich habe diese Hose bei Lindner Fashion gefunden. Wer besondere Teile sucht, der wird bei Susanne fündig…

Longssleeve

Dorothee Schumacher – ich habe eine große Schwäche für transparente Oberteile… Das ist bisschen strange, wenn man bedenkt, dass man sie kaum solo anziehen kann. Von wenigen Wochen im Jahr mal abgesehen. Vielleicht gibt es dafür auch Stilregeln??

Schuhe

Converse – dazu muss überhaupt niemand mehr irgendwas sagen – ich tus trotzdem. Ich liebe sie…

Jacke

Hilfiger – diese Jacke ist aaaaaaaaaaaaaaaaaalt und das ist gut so


  • conny doll lifestyle: Denim, Jeans - highwaist, oversized, figurunfreundlich - überflüssige Moderegeln
  • conny doll lifestyle: Denim, Jeans - highwaist, oversized, figurunfreundlich - überflüssige Moderegeln
  • conny doll lifestyle: Denim, Jeans - highwaist, oversized, figurunfreundlich - überflüssige Moderegeln
  • conny doll lifestyle: Denim, Jeans - highwaist, oversized, figurunfreundlich - überflüssige Moderegeln
  • conny doll lifestyle: Denim, Jeans - highwaist, oversized, figurunfreundlich - überflüssige Moderegeln
  • conny doll lifestyle: Denim, Jeans - highwaist, oversized, figurunfreundlich - überflüssige Moderegeln
  • conny doll lifestyle: Denim, Jeans - highwaist, oversized, figurunfreundlich - überflüssige Moderegeln

7 Kommentare

  • Tina von Tinaspinkfriday

    Hallo Conny, ich bin ja dafür dass Du für die Magazine schreiben solltest! Jawoll! 😊 Wäre echt so viel besser.
    Deine Waden haben ein angespanntes Verhältnis…. ich musste so lachen. Du bist eine Textvirtuosin. 😉
    Klar gehts kaum ohne Denim und ich wüsste auch nicht wieso.
    Dein Look ist super, sehr cool das letzte Bild. … und zu figurunfreundlich sag ich immer: Na und! 😂 Die Welt dreht sich weiter.
    Liebe Grüße Tina

  • Andrea

    Hallo Conny!

    Musste grad herzhaft lachen. Ich bin 53 und wenn ich keine Jeans mehr tragen dürfte,
    müsste ich die längste Zeit “untenrum nackert” rumlaufen!
    Wir lassen uns nichts mehr vorschreiben! Das haben wir zumindest in unserem “hohen” Alter
    gelernt!

    Scheena Dog für Di,

    LG Andrea

  • alcessa

    Super Outfit!

    Und: NÖÖÖ. Ich bleibe für immer Jeansgirl. Will heißen: Jeansdame. Jeansmatrone, wenn nötig.

    Ich besitze auch mehr als genug Jeanshosen in verschiedenen Größen (weil ich sie nicht wegwerfe, wenn sie mal nicht passen, sondern sie irgendwann wieder trage, wenn sie wieder passen – mein Gewicht schwankt je nach Arbeitsmenge und Training usw. immer noch stark genug dafür) und ich schere mich nicht mal um die Jeanstrends. Ein paar persönliche Regeln befolge ich schon noch, die machen aber das Shoppen einfacher, da ich vorab weiß, welche Eigenschaften ich suche.

    Ich freue mich auch auf all die künftigen schönen Jeansmomente auf diesem Blog (wenn du mal so rascheln, knistern, stöhnen und seufzen hörst, das bin ich: ich wühle mich durch deine Blogvergangenheit hindurch und die enthält auch viele interessante (Jeans-)Momente –> Fakt, kein reines Kompliment).

  • Nicole

    Liebe Conny,
    Mit dir würde ich sofort ein Modemagazin schreiben.. Und stimme dir bei allem zu- ich werde (mit dem Wissen von heute, ohne 53 zu sein, also noch nicht) immer Jeans tragen. Und ganz irgendwann kommt vielleicht auch die Mode darauf, dass es jenseits der 20 noch Menschen gibt, denen sie eine Freude mit gut sitzender Kleidung machen können und win-win sie dann damit Geld verdienen…
    Deinen Look mag ich und ich sehe nichts figurunfreundliches.
    Und wer kommt überhaupt wie auf 53? Warum nicht 52,5 oder 56?
    Hab jedenfalls sehr geschmunzelt und wünsche dir einen feinen Tag
    Nicole

  • EvelinWakri

    Liebe Conny,
    hörst Du mich schallend lachen? Zuerst dachte ich Scherz, aber die Studie gibt es wirklich. Zwischen 35 und 40 besaß ich wirklich keine einzige Jeans, bis die Hüfte etwas hochrutschte und trotz hysterischer Anfälle beim Kauf einer Jeans geht es seit der 40+ nicht ohne Jeans. Ob weit oder skinny ich liebe die Dinger und werde noch mit 100 darin Rock Roll tanzen…
    Happy Day Du Hübsche.
    Liebe Grüße Evelin

  • Alexandra

    …ich kann eine kleine JeansGeschichte beitragen: Auf dem Heimweg von Süden nach Norden habe ich das erste Mal an einem Outletcenter angehalten mit dem Plan, eine sehr schöne und qualitativ hochwertige Jeans zu kaufen – Ich landete also im Shop einer großen Jeansmarke, ging aufs Regal meiner Größe zu – inzwischen eben leider etwas größer- fand eine Jeans, merkte, meine Größe gibt es sogar noch im Nachbarregal ums Eck, fand dort eine noch schönere und marschierte mit beiden zur Umkleidekabine. Hinter mir her rief da die Verkäuferin: “Die eine Jeans ist aber eine Männerjeans!” Ach so…. Trotzdem beide anprobiert und die Männerjeans gekauft. Die saß viel besser an meinem durchs Alter veränderten Körper…;-) Daher mein Tipp an die Frauen, die plötzlich Bauch bekommen haben, deren Hüften aber schmal geblieben sind: Männerjeans. In meinem Fall Gr. 30. 🙂
    Vielen Dank für deine tollen Beiträge, liebe Conny! Du könntest für jedes Modemagazin unterhaltsam schreiben!
    Alexandra

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.