Direkt zum Inhalt

Boyfriend mit Blazer – perfektes Paar

Gepostet in Frühlingsoutfit, und Outfit - My Style

Ich bin ein ganz großer Verfechter von, auch ü40 können wir alles tragen… also modisch gesehen. Also, alles, was wir möchten und in dem wir uns wohl fühlen. Nichts, was man sich aufdrücken lässt von Trends und vor allem nicht vom Handel oder von sogenannten Influencern. Nachdem es den klassischen Saisonwechsel ja nicht mehr gibt und die großen Shops – online oder vor Ort – so häufig ihre Kollektion wechseln, hat man mindestens 8 mal im Jahr das Gefühl, das neueste Musthave leider noch nicht im Schrank zu haben. Außer man ist über 40 und hat einen großen Kleiderschrank, wenn man ganz nach unten greift, findet man das gute Stück nämlich bestimmt noch irgendwo…

Boyfriend, Blazer, Shirt, redirected, lässiger Boyfriendlook,

Ein guter Grund, qualitativ hochwertiger einzukaufen, dann überleben die Teile sicherlich auch mehrere Wäschen und können, wenn sie das nächste Mal Trend werden wieder getragen werden. Leider ist gute Qualität heute nicht mehr selbstverständlich. Andererseits ist es heute die perfekte Zeit, sich seine eigenen Musthaves zu schaffen – den Überblick, was gerade wirklich angesagt ist, haben wahrscheinlich eh nur Moderedakteure, Menschen, die die Trends schaffen und/oder in den vordersten Reihen der Designer-Shows sitzen. Ich gebe zu – ich bin da echt raus…obwohl ich mich mit dem Thema viel und gerne beschäftige. Die richtigen, echten Trends rücken meist erst spät in mein Bewusstsein.

Bin ich ein Trendsetter?

Obwohl, wenn ich da so recht darüber nachdenke, dann vielleicht auch zu früh? Nehme ich zum Beispiel meine blaue Bomberjacke. Kürzlich mit dem Outfit getragen. Die habe ich mir Ende 2013 gekauft und ihr 2014 schon mal einen ganzen post gewidmet. War ich mitsamt der Jacke jetzt einfach so mega hintendran, dass ich schon wieder in war? Oder fällt das in die Rubrik „Ein blindes Huhn findet auch mal eine Korn“? Vielleicht war ich aber auch meiner Zeit voraus – gar ein Trendsetter? Haha… ja genau… ich schätze, zum Zeitpunkt des Fotoshoots, waren einfach gerade super viele Talentscouts auf Adventuretour im bayerischen Hinterland unterwegs und haben sich mit Camouflage getarnt ganz flach auf den Boden gedrückt. Um dann mit den Eindrücken von meinem Blouson ähem meiner Bomberjacke zwei Jahre später den neusten Trend ins Leben zu rufen. Klar – eigentlich kann es nur so gewesen sein…Wie war das noch mit dem Größenwahn????

Boyfriend mit Blazer – perfektes Paar

Aber Spaß bei Seite – ich weiß es wirklich nicht, ob etwas hipp oder total out ist… Ich seh den Wald quasi vor lauter Bäumen net. Welche Hosenform ist gerade angesagt? Flared, Skinny, Straight, Ankle, Boyfriend, Marlene???? Ich bin da echt ratlos. Aber ich trage eh alle gerne… mal mehr Skinny, mal mehr Flared und seit letztem Herbst ja auch Culotte. Über die habe ich aber erst gelesen, dass sie die Besucher der Front-Row schon zum Gähnen bringt… What? Ein Grund mehr für mich, zu tragen was mir gefällt, in dem ich mich wohlfühle. Ich mag mir nicht gerne vorschreiben lassen, welche Hosenform mich gerade glücklich macht. Mode ist bunt und der Inhalt meines Kleiderschrank vielseitig und deswegen ziehe ich auch alle Hosen an. Zurzeit mag ich meine Boyfriends besonders gerne. Sie passen toll zu Sneakers und kommen mit einem Blazer auch immer ein bisschen seriös daher. Das Outfit ist übrigens inspiriert von der Redakteurin, die mir beim Fotoshooting das Outfit ausgesucht hat. Eine super nette Frau… ach überhaupt, das ganze Team war toll und ich hoffe sehr, dass der Artikel bald erscheint. Bin ja schon voll neugierig. Aber, da die Redakteurin sich im Modezirkus sicherlich total auskennt, gehe ich davon aus, dass mein Outfit jetzt eben total hipp ist und ich das ü40 locker tragen kann. Ganz sicher… Habt eine schöne Woche liebe alle….

Hose: H&M – Boyfriendjeans sind toll … so richtig. Immer bequem und mit der richtigen Begleitung schauen sie gar nicht so g’schlampert aus… Diese Jeans von Levis (Affiliatelink) würde ich mir sofort kaufen, wenn ich mir gerade nicht eine bei Boden gekauft hätte – leider ist diese schon ausverkauft. 
Shirt: .redirected.de via Lindner Fashion
Blazer: Romeo&Juliet Couture – bei dem One-Button-Blazer mag ich, dass er so gerade geschnitten ist und so tolle Details an den Schultern hat. Einen Vergleichbaren habe ich nicht gefunden – aber der Blazer Anna Aura von Peter Hahn (Affiliatelink) hat chice Reißverschlüsse an den Taschen und bei Farfetch gibt es einen Blazer mit einem Knopf von Diane von Fürstenberg. (Affiliatelink)
Schuhe: Puma – Die Redakteurin des Magazins hat natürlich Stan Smith getragen, so wie sich das gehört – aber meine Pumas waren zuerst da… und da kaufe ich jetzt keine neuen, also jetzt nicht, nicht gleich…  
Tasche: DIY – ja, ich weiß, hatte ich erst am Sonntag aber mir gefällt sie gerade wieder sehr gut…. Das sind ja immer so Phasen… Hach ja, das ganze Leben sind Phasen und die Mansur Gavriel gibt es immer noch Farfetch (Affiliatelink).

Boyfriend, Blazer, Shirt, redirected, lässiger Boyfriendlook,Boyfriend, Blazer, Shirt, redirected, lässiger Boyfriendlook,Boyfriend, Blazer, Shirt, redirected, lässiger Boyfriendlook,Boyfriend, Blazer, Shirt, redirected, lässiger Boyfriendlook,

 

Wer hat’s geschrieben?

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

6 Kommentare

  1. Hallo Conny, ich finde das Outfit sehr schön, besonders der Blazer mit den Schulterdetails gefällt mir. Ich mag einfache und unkomplizierte Mode, die alltagstauglich ist. Also ganz nach meinem Geschmack. Viele Grüße, Christine (Hanuki)

    2016-05-17
    • Liebe Christine, diese Vorliebe teile ich mit Dir… unkompliziert aber trotzdem immer ein bisschen besonders und dabei eben nicht langweilig. Freu mich, dass es Dir gefällt und danke, lieber Gruß – Conny

      2016-05-17
  2. Cooles Outfit. <3 Ein schwarzer Blazer ist derzeit auch mein liebster Kombipartner und ich bin ein bisschen sauer, dass mir das Wetter da gerade einen kalten Strich durch die Rechnung macht. :/

    Lieben Gruß
    Anna

    2016-05-17
  3. Coryanne
    Coryanne

    Bis die Trends wirklich ankommen dauert es oft etwas. Besonders in Deutschland, finde ich. Ich hatte schon vor 2 Jahren eine Culotte… Da wurde noch drüber gelästert:). Ich finde auch, tragen, was gefällt und was einem steht!

    2016-05-17
  4. Ich gebe dir recht, es ist nicht immer einfach, mit der Mode Schritt zu halten 😉 Macht aber nix. Zu früh, zu spät oder gerade passend. Wir können meist damit leben. Und dein heutiges Outfit kommt sowieso nie aus der Mode.
    Liebe Grüße
    Andrea

    2016-05-17

Die Kommentare wurden geschlossen