Direkt zum Inhalt

Blurb or brochure

Gepostet in Outfit - My Style, und Themen allerlei - aber immer mit Outfit

Blurb or brochure

Oder habt Ihr eine andere Bezeichnung für diese 20-seitigen Zettel, die sich meist am rechten Saum des Kleidungsstücks befinden. Die Zettelansammlung, die immer an einen Post-it-Block erinnert, ist eine Errungenschaft der EU. Die Verordnung gilt seit fast einem Jahr und verpflichtet sämtliche Verkäufer von Kleidungsstücken die Textilkennzeichnung unter anderem in allen beteiligten Landessprachen vorzunehmen. Das war aber auch schon vorher so. Neu hinzugekommen ist, die Kennzeichnungspflicht von Pelz und Leder mit dem wunderbar, klangvollen Satz: „Enthält nicht-textile Bestandteile tierischen Ursprungs.“ Außerdem müssen alle Rohstoffe in Prozent im Etikett komplett angegeben werden. Schade, dass die Angabe „made in“ nicht verpflichtend notwendig ist, genauso wie eine europaweit einheitliche Größenangabe. Auch die würden das Leben um einiges leichter machen. Aktuell regt mich das Thema so auf, weil die Hose, die ich auf den Bildern trage, den Waschzettel an einer solch blöden Stelle hat, dass ich ihn unbedingt Raus schneiden muss. Allerdings mache ich mir ernsthaft Sorgen, dabei die Naht aufzutrennen, was mir durchaus schon passiert ist. So habe ich mich dieses Mal für ein weites Oberteil entschieden. Welche Erfahrung habt Ihr mit Zettelwirtschaften in der Hose oder in anderen Kleidungsstücken? Die Hose kann ich trotzdem supergut leiden, obwohl sie für diese Temperaturen viel zu dünn ist, weswegen ich wirklich eine Strumpfhose drunter anziehen musste. Und warum ich einen Regenmantel trage? Nein, ich werde das böse W-Wort nicht schreiben…

Herzlichen Dank fürs Vorbeischauen und lesen.

Or you have another name for this 20-page paper, which are usually located on the right hem of the garment. The List collection that always reminds of a post it is a EU achievement. The Regulation applies in almost a year and undertakes all sellers of clothing to make the textile labeling, will include in all relevant languages. That was even before that. Is new, the labeling of fur and leather with the wonderful, evocative phrase: „Contains non-textile parts of animal origin.“ In addition, all raw materials must be completely specified as a percentage on the label. Too bad that the disclosure is not mandatory required „made in“, as well as a Europe-wide uniform size specification. Also, that would make life a lot easier. Currently the subject excites me so on, because in the pants that I’m wearing in the pictures, you have to cut out the piece of paper really. However, I’m seriously worried, thereby separate the seam, which is certainly already happened to me. So I decided this time for a wide top. What experience do you have with List economies in the pants or other garments? The pants are still a new favorite and although she is far too thin for these temperatures, so I really need to put a pair of tights underneath. And why do I wear a raincoat? No, I will not write the bad W-word …

Thanks for stopping by and reading.

Hemad/Tops: two in one by Marc Aurel; Hos/Pants: Mango;
shoes: Si Barcelona; bag: Zara; Necklace: No Name:
bracelets: H&M und private Treasurebox; Raincoat: Tatonka;
Blazer H&M

Blurb or brochure Blurb or brochure

Blurb or brochureBlurb or brochureBlurb or brochure Blurb or brochure

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

12 Kommentare

  1. Cla
    Cla

    Gerade gestern Abend habe ich mich mit meiner Tochter über diese Print Hosen unterhalten. Wir besitzen beide noch keine und sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir uns unbedingt noch so eine tolle Hose anschaffen müssen.
    Du siehst gut aus in deiner Hose, die komplette Zusammenstellung ist schön. Und das große silberne Armband ist der Hammer.
    Schönes Wochenende, Cla
    Glamupyourlifestyle.blogspot.de

    2013-06-01
  2. Cla
    Cla

    Ach ich wollte ja noch was zu deiner Zettelwirtschafft sagen. Ich schneide die oft raus und nehme mir dann vor, mir den Pflegehinweis zu merken.
    Leider vergessen ich ihn so gut wie immer. 😉
    LG Cla

    Glamupyourlifestyle.blogspot.de

    2013-06-01
    • Conny
      Conny

      🙂 Liebe Cla, ich danke Dir sehr für Deine wirklich tollen Kommentare und ich bin froh, dass ich nicht die einzige bin, die sich vornimmt, die Angaben auf den Pflegehinweisen zu merken. Ich kann es nämlich auch nicht. Das gute am älter werde ist aber :-), mit einer gewisse Waschroutine macht man irgendwie weniger falsch. Und ich freu mich sehr, dass Dir das Outfit gefällt. Die Hose habe ich erst kürzlich bei Mango gekauft – vielleicht gibts die da noch. Hast Du Deine Tochter zwischenzeitlich in München besucht? Ganz lieber Gruß Conny 🙂

      2013-06-01
  3. Nobody
    Nobody

    Immer dieses Schmuddelwetter, aber sogar da machst Du eine schöne Figur.

    2013-06-01
  4. Aber gerade mit Deinem Mantel finde ich Dein Outfit perfekt! Und von irgendeinem Buch an der Naht ist wirklich rein gar nichts zu sehen 😉

    Also ich schneide diese Zettel in der Regel einfach gnadenlos raus und meistens schaffe ich es sogar kein Loch rein zuschneiden, ich habe aber jedes Mal Herzklopfen, wenn ich die Schere ansetze. Vorher lerne ich natürlich sämtliche Angaben, die auf den Zetteln komplett auswendig, da ich ich Platzgründen darauf verzichtet habe, mir eine Bibliothek mit den heraus geschnittenen Etiketten anzulegen 🙂

    Alles Liebe und viel Spaß im Regen mit diesem schönen Outfit!

    Deine Rena

    http://www.dressedwithsoul.blogspot.de

    2013-06-01
    • Conny
      Conny

      Liebe Rena, ich danke Dir sehr und freue mich immer über Deine netten Kommentare. Das mit der Bibliothek finde ich echt lustig und trifft es auf den Punkt. Ich verzichte auch darauf, aber mein „löchriges Hirn“ sorgt gelegentlich schon für Ratlosigkeit, wenn ich ein Treffen mit der Waschmaschine habe… 🙂 Trotzdem ist es mir bisher meist geglückt.. Gott sei Dank. Ich freu mich, dass Dir mein Regenoutfit gefällt und wünsche Dir noch ein schönes Wochenende. Lieber Gruß

      2013-06-01
  5. ina
    ina

    Ich schneide die Zettelchen auch immer gnadenlos raus, aber manchmal hatte ich schon Momente, wo ich die Anweisungen gut gebraucht hätte ^^‘ Auch wenn es nervig ist, aber vielleicht sollte ich mir auch solch eine Bibliothek zulegen… 😉

    Lieben Gruß
    Ina

    2013-06-02
    • Conny
      Conny

      Liebe Ina, herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Es ist wirklich witzig – ich habe ja doch einige Erfahrung mit dem Waschen von Kleidung. Trotzdem stoße ich immer wieder an Grenzen, an denen ich die Zettel gut gebrauchen könnte. Gerade wg. der Schleuderangabe wäre es manchmal wirklich good to know 🙂 Also doch: Bibliothek 🙂 Lieber Gruß

      2013-06-02
  6. Das erste, was ich zuhause mache, sind sämtliche Etiketten, Waschzettel und diese langen Bänder zum Aufhängen (wir nennen sie „Ortschels“ `-LOL- keine Ahnung, wie wir darauf gekommen sind!) rauszuschneiden.
    Entweder sie kratzen im Nacken, scheinen durch eine helle Bluse durch oder hängen aus dem Ausschnitt… schrecklich!!
    Wir sind doch alle gute Hausfrauen und wissen, wie wir eine weiße Bluse waschen müssen, dazu brauchen wir doch keine Anleitung… und versehentlich zu heiß bügeln (gestern…) kann ich auch ohne Anleitung 😉

    Dein Look ist toll, Conny! Erinnert mich an COS.
    Ich war eben auch mit Regenhut, wetterfestem Mantel und Gummistifelen draußen und habe Hochwasserfotos gemacht. Ach so, wir wollten ja nicht drüber reden…!

    LG
    Annette
    Lady of Style

    2013-06-02
    • Conny
      Conny

      Liebe Annette, herzlichen Dank ich freu mich über Deinen Besuch, und dass der Kommentar wieder durchgegangen ist, freut mich auch. Ich bin froh, dass unsere Region bisher weitestgehend vom Hochwasser verschont geblieben ist. Allerdings hört es nicht auf zu regnen (ich weiß, wir wollten nicht darüber reden) aber es ist wirklich beängstigend, wie viel Wasser da gerade vom Himmel fällt. Ich hoffe, das Hochwasser hat bei Dir keine Schäden angerichtet.
      Zum Thema Ortschels (tolles Wort :-)) Vor Kurzem habe ich mir eine Bluse gekauft, die auch leicht transparent ist. Und da haben die cleveren Menschen keinen Zettel hineingenäht, sondern die Anleitung direkt rein gedruckt. Eigentlich ja keine so schlechte Idee – allerdings scheint der Druck durch und den kann ich leider nicht entfernen. Sehr blöd.
      Ich freu mich, dass Dir mein Outfit gefällt und jetzt drücke ich uns allen die Daumen, dass der Wetterbericht recht behält und ab Morgen alles besser wird. Lieber Gruß

      2013-06-02
  7. Diese leidige Geschichte mit den Zettelchen… bei Zara und Co muss ich sie raus schneiden weil, wie Du schon sagtest, es eher an eine Post it Block erinnert und extrem kratzt oder eine Beule in den Stoff macht oder…. die Dinger stören einfach immer. Das Problem kommt auch bei mir dann beim Waschen… 😀
    Die Hose gefällt mir super gut auch deine Tasche ach was sag ich, das ganze Outfit.
    Ganz liebe Grüsse, Kira

    2013-06-06
    • Conny
      Conny

      Liebe Kira, es ist sehr nett, dass Du es noch mal versucht hast und ich freu mich total, dass es geklappt hat. Wir haben wohl wirklich alle den gleichen Vorsatz: beim Rausschneiden wollen wir es uns merken und beim Waschen kommt dann die Ernüchterung. Irgendwie sehr witzig 🙂 vielen Dank für die Worte zu meinem Outfit… ganz lieber Gruß

      2013-06-07

Die Kommentare wurden geschlossen