conny-doll-lifestyle: Bikinifigur? Wo finde ich die perfekte Bademode für jede Figur?
Bademode,  Sport

Bikinifigur? Wo finde ich die perfekte Bademode für jede Figur?

Werbung: „Wie bekomme ich die perfekte Bikinifigur?“, diese Frage habe ich Google gestellt. Doch anstatt mir zu sagen, dass ich diese schon lang habe, bekomme ich zahlreiche Suchergebnisse in Sachen Ernährung und Training und auch das Wort Plan wird häufiger erwähnt. Da fallen Worte wie „straff“ und „schlank“ und „schön“. Denn natürlich ist schön, wer schlank und straff ist. Pech für alle jenseits der Wechseljahre. Wobei, was weiß Google schon. Anita hingegen ist mit der RosaFaia-Kollektion nicht nur, aber auch in Sachen Bademode ein absoluter Pro. Dort ist es ein leichtes, den perfekten Bikini oder Badeanzug für jede Figur zu finden. Außerdem ist die Qualität top. Ich möchte Euch am liebsten alle Modelle vorstellen, habe mich aber für einen Wende-Bikini vom Modell „Playa de Somo“ entschieden – eine 2 in 1 Variante. Da hat man auch auf Kurztrips das Gefühl, man hat zwei Bikinis dabei.

Wo macht man die Bikinifigur?

Die perfekte Bikinifigur also. Erst haben wir erfahren, dass die perfekte Bikinifigur über den Winter entsteht. Okay, ich habe jetzt in Summe bereits 49 Winter erlebt und bei allen vergeblich auf die Bikini-Figur gewartet. Ein wenig später hieß es dann, die Bikinifigur würde in der Küche gemacht. Zugegeben, die Küche ist jetzt nicht der Ort, in dem ich mich am liebsten aufhalte. Dort habe ich ständig das Gefühl, dieser Raum schreit nach Arbeit. Dort gibt es immer etwas zu Erledigen. Gleiches gilt übrigens für die Waschküche, sofern jemand denkt, ich hätte das mit der Küche falsch verstanden hatte. Aber hey, mal ehrlich – welche Figur genau ist eigentlich die perfekte Bikinifigur? Pamela Anderson aus Baywatch oder ist es Halle Berry aus James Bond?

conny-doll-lifestyle: Bikinifigur? Wo finde ich die perfekte Bademode für jede Figur?

Der Kuchen beim Kindergeburtstag

Man weiß es nicht genau. Selbst wenn ich die Frisur bei diesen beiden Schönheiten mal außer Acht lasse. Denn neben der Hautfarbe fand ich bemerkenswert, dass Frauen auch mit kurzen Haaren ein Bondgirl sein dürfen. Also, wie genau ist die Bikinfigur? Modell Sanduhr? Volle Hüften, große Brüste und Oberschenkel? Oder ist eher der Strich in der Landschaft gefragt? Kleine Brüste und Bauch, Beine, Po nur andeutungsweise vorhanden? Eine Mischung aus beidem? Und warum genau ist das eigentlich wichtig? Ist das ähnlich, wie der selbstgebackene Kuchen zum Kindergeburtstag, bei dem sich Mütter versuchen gegenseitig mit der Verzierung zu übertrumpfen? Seht her, ich bin noch in shape, obwohl ich Vollzeit berufstätig bin und drei Kinder habe? Ich schätze, es kommt darauf an, wen man fragt.

Museumsbademode vs. das richtige Leben?

Und es kommt wahrscheinlich auch darauf an, für welche Bademode man sich entscheidet. Denn wenn ich eins in meinem Erwachsenenleben gelernt habe, dann ist es, dass Bikinis und Badeanzüge von guter Qualität sein müssen. Was bringt mir der schönste Bikini, wenn er beim geringsten Kontakt mit Wasser ausleiert oder die erste Wäsche nicht überlebt? Und ich denke, diese Badekleidung kennt Ihr alle. Meine Tochter ist gerade in dem Alter, in dem sie exakt auf diese Museumsbademode reinfällt. Dass es auch anders geht, beweist Anita. Ich trage nun seit Jahren ausschließlich Bikinis und Badeanzüge des bayerischen Herstellers und kann sagen, dass alles nach Jahren und nach zig Wäschen noch grandios aussieht. Einzig die jährlich wechselnden Designs und Farben machen mir Lust auf neue Modelle. Nötig ist es definitiv nicht.

conny doll lifestyle: Bikinifigur? Wo finde ich die perfekte Bademode für jede Figur?

Badeanzug im Schwimmunterricht

Bademode lange tragen zu können, ist in meinen Augen nachhaltig. Denn stilvolle Schnitte, wie zum Beispiel beim Badeanzug „Perfect Black Suit“, sind zeitlose Begleiter. Außerdem für jedes Alter geeignet. Denn neben mir, nutzt meine Tochter diesen Badeanzug für den Schwimmunterricht. Wenn das mal nicht ein Härtetest ist, dann weiß ich auch nicht. Während ich nämlich damit wirklich nur die räkelnde Strandschönheit geben muss und mich zum Schwimmen umziehen könnte, benötigt man im Schulunterricht, neben gutem Aussehen, hauptsächlich Halt. Doch genug vom Badeanzug, schließlich ist es die Bikinifigur, derer ich bestrebt bin, sie zu erreichen. Und ich kann vermelden, ich habe sie gefunden. Aber weder in einer Küche, noch ist sie über den Winter zu mir gekommen.

conny-doll-lifestyle: Tunika von RosaFaia, Bademode Anita

Ein Bikini macht die Bikini-Figur

Denn Anita hat die perfekte Bademode für jede Figur. Das nämlich erwarte ich von Swimwear. Nicht ich muss meine Figur an die Bikinis und Badeanzüge anpassen, sondern umgekehrt ist es der Fall. Perfekt also, dass Anita mit der Kollektion von RosaFaia Swimwear Wohlfühlmodelle bietet, in denen alle Frauen eine gute Figur machen. Dafür sorgt auch das Mix & Match Prinzip. Denn je nach persönlicher Vorliebe kann jede Form der Bikinihose mit jedem beliebigen Oberteil getragen werden. In der Regel sind in den verschiedenen Designs unterschiedliche Schnitte verfügbar. Wer mag, kann also das Hipsterhöschen zum Triangle-Oberteil kombinieren. Oder doch lieber das Oberteil mit Bügeln. Manchmal ist das ja keine Frage des Geschmacks, sondern vielmehr der Körbchengröße.

Triangel-Bikini 40plus

Allerdings hatte ich bis vor Kurzem noch gedacht, dass ich mit meinem vierzig Jahre alten A-Cup auf keinen Fall einen Triangel-Bikini tragen kann – da er mangels Masse einfach nicht mehr so gut hält. Oder ich so fest im Nacken knoten muss, dass ich einen Haltungsschaden bekomme. Doch auch da kommt es eben auf die Qualität an. Das Oberteil von meinem Bikini besteht aus einer leichten Schale, die fast unsichtbar die Brust perfekt in Form hält. Besonders cool an dem Mina-Top Bikini-Oberteil – man kann es wenden und hat damit 2 in 1. Gerade auf Kurzreisen mit wenig Platz im Gepäck ist das echt mega – so hat man einen Bikini mit auffälligem Print und ein unifarbenes Modell im Koffer. Und wenden kann man natürlich nicht nur das Bikini-Oberteil, sondern natürlich auch die Bikini-Hose „Mimi Bottom“. Die durch die schmale Bindebändern an den Seiten auch noch verstellbar sind. Wenn das mal nicht unkompliziert ist, dann weiß ich auch nicht.

conny doll lifestyle: Bademode von RosaFaia, Wendebikini, Bikini 2 in 1

Bikinis für die Figur gibts bei RosaFaia

Zu guter Letzt bleibt mir nur noch zu sagen, dass Ihr neben dem von mir gewählten Print auch noch viele andere Farben und Muster und auch Schnitte bei der Bademode von RosaFaia findet. Selbstverständlich auch bei Badeanzügen. Außerdem zu vielen Modellen auch die passende Tunika. Das mag ich besonders gerne – denn schließlich ist Sitzen in der Strandbar mindestens genauso wichtig, wie das Liegen und Baden am Strand. Oder will mir da jemand widersprechen? Also, liebe Leute, es mag sein, dass wir diverse Trainings- und Ernährungspläne befolgen sollten, um die richtige Bikinifigur zu erreichen. Allen voran müssen wir aber den richtigen Bikini finden, der Halt bietet, wo er soll und den Schnitt hat, der unsere Vorzüge unterstreicht und unserem Geschmack entspricht. Und da liegt Ihr mit allen Modellen von RosaFaia absolut richtig. Habt nen schönen Sonntag, liebste Leserschaft – Eure Conny


Das Triangle-Modell als Wendevariante gibt es auch in schwarz-weiß und auch da sieht es großartig aus. Auch die Höschen gibt es in mehreren Ausführungen und der passende Kaftan ist das i-Tüpfelchen.


2 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.